Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Aktion „Bäume fürs Leben" pflanzt...

Gute Nachricht des Tages: Aktion „Bäume fürs Leben“ pflanzt 4.000 Bäume in Bad Rothenfelde

-

SWO Vorteilswelt Nettedrom (Kopie)

Herr Wald (Markus Bölling), Nils Rullkötter (Gauselmann Gruppe), Förster Michael Muke, Günter Schröder (Trinkwasserwald e.V.), Waldbesitzer Franz-Josef Pille und Frau Wasser (Wibke Wackermann) (v.l.n.r.) freuen sich über den Auftakt der Pflanzaktion in Bad Rothenfelde. / Foto: Gauselmann Group

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Bad Rothenfelde bekommt einen klimaresistenten Mischwald! Die Aktion „Bäume für Leben“ pflanzt 4.000 Bäume in dem Kurort. 

4.000 Jungbäume werden in den kommenden Monaten auf einer Pflanzfläche in Bad Rothenfelde gepflanzt. Hinter der Aktion steht die Initiative „Bäume fürs Leben“ des Unternehmers Paul Gauselmann, der anlässlich seines 85. Geburtstages 85.000 Bäume gestiftet hat, um ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel zu setzen. Bislang konnten bundesweit bereits über 50.000 Bäume in Zusammenarbeit mit dem Verein Trinkwasserwald® e.V. gepflanzt werden. Die Aufforstung in Bad Rothenfelde ist die bislang zwölfte Aktion der privaten Initiative des Unternehmers aus Ostwestfalen. Förster Michael Muke aus der Region Bad Rothenfelde und die Waldbesitzerfamilie Pille sowie einige Vertreter von Trinkwasserwald® e.V. und der Gauselmann Gruppe pflanzten symbolisch die ersten 100 Bäume zum Start der Aktion auf der Fläche im Wald des Kurortes.

Dürre und Borkenkäfer schädigten den Wald

Test49

Die Dürre der letzten Jahre habe den Fichten auf der Waldfläche in den vorangegangenen Jahren zu schaffen gemacht, danach folgte der Borkenkäfer und die Bäume konnten sich nicht mehr eigenständig gegen einen Befall schützen, so dass alle Fichten gerodet werden mussten. Nun wird die rund ein Hektar große Fläche mit tiefwurzelnden Laubbäumen aufgeforstet: Sommerlinde, Traubeneiche, Elsbeere, Vogelkirsche und Douglasie sollen in den kommenden Wochen gepflanzt werden. Das Geld hierfür stammt von Unternehmer Paul Gauselmann, der mit der Initiative „Bäume fürs Leben“ einen zukunftsweisenden Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte.

Automatisch gespeicherter Entwurf
Die ersten 100 Bäume wurden bereits in die Erde gebracht. / Foto: Gauselmann Group

Engagement in ganz Deutschland

„Die Initiative ‚Bäume fürs Leben‘ von Paul Gauselmann engagiert sich bundesweit, vorwiegend in den Regionen, in denen die Gauselmann Gruppe Niederlassungen oder Tochterfirmen hat. Wichtiges Ziel der Initiative ist es, einen tiefwurzelnden Mischwald zu pflanzen, der resistenter gegenüber Dürreperioden und Schädlingen ist. Gesunde Bäume sorgen in der Zukunft für saubere Luft und frisches Trinkwasser“, erklärt Nils Rullkötter, Senior Manager beim Vorstand für Marketing, Kommunikation und Politik der Gauselmann Gruppe.

Tanzpräsentation zeigt Bedeutung des Waldes

Die Auswahl der Flächen sowie der Bäume erfolgt in enger Abstimmung zwischen Trinkwasserwald® e.V. und den Förstern. „Wir haben die Fläche bereits durch Mulchen auf die Pflanzung vorbereitet und wir werden die neu gepflanzten Bäume im Anschluss mehrere Jahre pflegen, damit sie sich gut entwickeln können,“ berichtet Förster Michael Muke bei der Pflanzaktion. Dass ein gesunder Baumbestand ein ausschlaggebender Faktor für das ökologische Gleichgewicht ist, verdeutlichte auch die eindrucksvolle Tanzpräsentation unter dem Titel „Herr Wald und Frau Wasser“. Die beiden Darsteller Marcus Bölling und Wiebke Wackermann vermittelten allen Beteiligten in künstlerischer Art und Weise wie unabdingbar ein intakter Baumbestand für den Kreislauf des Trinkwassers ist.

Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Ratssitzung findet unter Missachtung der 2G-Plus Regel statt

Ganz Niedersachsen steht unter strenger Kontrolle der 2G-Plus-Regel – ganz Niedersachsen? Nein, die 50 Ratsmitglieder, das gute Dutzend bei...

Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück empfiehlt intensives Testen bei Corona-Fällen auch an Kitas

Coronatest (Symbolbild) Gibt es an einer Schule einen positiven Coronatest, sieht das Niedersächsische Landesgesundheitsamt das anlassbezogene Intensivtesten (ABIT) vor. Das...




Zwei Tote bei Bundeswehr-Übung in Niedersachsen

Foto: Bundeswehr-Panzer "Leopard 2", über dts Bergen (dts) - Auf dem Truppenübungsplatz Bergen in Niedersachsen sind am Dienstag zwei...

DAX feiert kräftige Kursgewinne – Volkswagen und Porsche vorn

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der DAX hat am Dienstag kräftig zugelegt. Zu Handelsende wurde der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen