Gute Nachricht des Tages Gute Nachricht des Tages: 10.000 Euro für den Osnabrücker...

Gute Nachricht des Tages: 10.000 Euro für den Osnabrücker Zoo dank „Retterwürsten“

-




Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine „Gute Nachricht“ aus der Region und aller Welt.

Um dem Zoo Osnabrück durch die schwere Zeit während der Coronakrise zu helfen, schlossen sich die Fleischverarbeitung Kinnius und viele Edeka-Märkte aus der Region zusammen, um „Zooretter Würste“ zu verkaufen. Allein im Mai kam so eine Spende von 10.000 Euro zusammen.

Schwere Zeiten standen dem Zoo Osnabrück bevor, als Mitte März die Schließung aufgrund der Corona-Pandemie verordnet wurde. Mit monatlichen Ausgaben von rund 500.000 Euro, aber keinen neuen Einnahmen durch den Verkauf von Eintrittskarten wurde die finanzielle Decke schnell dünner. “Als der Zoo am 17. März geschlossen wurde, waren wir in einer depressiven Situation”, so Dr. E.h. Fritz Brickwedde, Zoopräsident. Dank verschiedener Spendenaktionen kamen insgesamt fast 400.000 Euro für den Osnabrücker Zoo zusammen. Über 10.000 Spenderinnen und Spender haben dem Zoo durch die Corona-Krise geholfen. “Wir sind ein Zoo, der von den Bürgerinnen und Bürgern getragen wird”, so Brickwedde.

“Zooretter Würste”

Zudem lobte der Zoopräsident die gute Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit. „Zoogeschäftsführer Andreas Busemann hat immer tolle Marketing-Ideen – das haben auch wir Sponsoren schon sehr häufig erlebt. Schon bald klingelte mein Telefon und Andreas Busemann unterbreitete mir eine neue Idee“, berichtet Rudolf Festag, Geschäftsführer der Fleischverarbeitung Kinnius GmbH & Co. KG, “wir sind bereits seit 2018 Sponsor im Zoo.” Die Idee beinhaltete den Verkauf der in der Osnabrücker Region beliebten Kinnus-Bratwurst als „Zooretter Würste“. „Wir erklärten uns natürlich sofort bereit zu helfen, denn der Zoo Osnabrück gehört zu dem Top 10 in Europa und ist für uns definitiv unterstützenswert“, so Festag. Kurzerhand wurden die Bratwürste nach Original Kinnius-Rezeptur dank Aufklebern im Zebra-Look zu „Zooretter Würsten“, die in 40 Edeka-Märkten und zwei Marktkauf-Häusern ihren Platz gefunden haben.

Spende über 10.000 Euro

Mechthild Möllenkamp, dem Zoo durch die Vorstandsarbeit des Vereins „Löwen für Löwen“ verbunden, war mit ihren fünf Edeka-Märkten Vorreiterin im Verkauf der Würste: “Der Zoo ist wichtig für die Region – ein touristisches Highlight.” Möllenkamp erklärt die Aktion: “Pro verkauftem 6er-Pack der Retterwürste geht 1 Euro als Spende an den Zoo. Davon sind 40 Cent Spende des Kunden und jeweils 30 Cent von Kinnius und uns ‘Edekanern’.” Die Freude über den Erfolg sei besonders groß, so Möllenkamp weiter: „Allein für den Monat Mai können wir dem Zoo Osnabrück eine Spende von 10.000 Euro überreichen – und die Aktion läuft noch bis Ende Juli. Wir hoffen, dass wir diese Summen auch für Juni und Juli erreichen oder sogar noch übertrumpfen, schließlich sind wir jetzt mitten in der Grillsaison.“

Wichtige Unterstützung für den Zoo

Zoogeschäftsführer Andreas Busemann ist dankbar für die Unterstützung, denn die Lage für den Zoo wurde schwierig: „In der Coronakrise mussten wir schnell handeln, denn keiner wusste, wie lang die Schließung anhalten wird. Allein die Versorgung der Tiere kostet im Monat 290.000 Euro – und dazu kommen noch 180 Mitarbeiter, die ihr Gehalt für den Lebensunterhalt brauchen.“ Rund die Hälfte der Mitarbeiter sei während der Krise in Kurzarbeit gegangen. „Dank unserer Sponsoren und Mitstreiter, die kreative Spendenaktionen auf die Beine gestellt haben und immer ein offenes Ohr für unsere Ideen und Aktionen haben, sind wir so relativ gut durch die fast achtwöchige Schließung gekommen. Ich bin dem Sponsorennetzwerk sehr dankbar“, so Busemann weiter.

Verbundenheit über Jahrzehnte gewachsen

Auch Zoopräsident Dr. E.h. Fritz Brickwedde dankt den Firmen Kinnius und Edeka Möllenkamp sowie den weiteren Edeka-Märkten für das Engagement: „Es ist toll zu sehen, dass die Sponsoren, aber auch alle Osnabrücker nicht nur in guten Zeiten zu dem Zoo stehen, sondern auch – oder besonders – in den schlechten. Der Zoo Osnabrück ist ein Bürgerzoo, die große Verbundenheit ist über Jahre und Jahrzehnte gewachsen. Die Unterstützung von allen Seiten ist wichtig, damit der Zoo sich weiterentwickeln kann“, so Brickwedde.

Wo sind die “Retterwürste” erhältlich?

Die Retterwürste sind noch bis Ende Juli in folgenden Märkten erhältlich: Edeka Möllenkamp (5 Märkte), Edeka Kuhlmann (7 Märkte), Edeka Dütmann (13 Märkte), Edeka Kutsche (6 Märkte), Marktkauf Nahne, E-Center Sturhahn, E-Center Bürener Straße Osnabrück, Edeka Brörmann, Edeka Kallmeyer, Edeka Prüßmann, Edeka Altenbernd, Edeka Lampe, Edeka Stöckel, Edeka Schröder.


aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

Innenministerium kritisiert Kirchenasyl

Foto: Bundesinnenministerium, über dts Berlin (dts) - Das Bundesinnenministerium übt scharfe Kritik am Kirchenasyl, das Asylbewerber zumeist vor einer...

Extremismus-Gefahr: Politiker fürchten wirtschaftliche Folgen

Foto: Michael Theurer, über dts Berlin (dts) - Politiker von Union, SPD und FDP fordern Konsequenzen gegen den zunehmenden...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code