Deutschland & die Welt Grünen-Fraktionschef kritisiert GroKo-Beschlüsse

Grünen-Fraktionschef kritisiert GroKo-Beschlüsse

-


Foto: Anton Hofreiter, über dts

Berlin (dts) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Beschlüsse des Koalitionsgipfels als unzureichend kritisiert. Es sei “absolut unverständlich, dass die Große Koalition sich nicht einmal mit einer temporären Anhebung der Regelsätze beim Arbeitslosengeld II beschäftigt hat”, sagte Hofreiter den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Erwachsene und Kinder in Armut “sind doch in der aktuellen Krise stark belastet”.

Dass die Koalition hier nicht nachsteuere, sei eine “eklatante soziale Schieflage”. Außerdem forderte Hofreiter weitergehende Unterstützung der Gastronomie. “Die bislang beschlossenen Zuschüsse zu den Betriebskosten in Höhe von 9.000 beziehungsweise 15.000 Euro sind auf drei Monate begrenzt”, so der Grünen-Fraktionschef. “Wir schlagen vor, diese Zuschüsse um weitere Monate des Shutdowns zu verlängern. Zudem sollten die Zuschüsse des Bundesprogramms auf Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten ausgeweitet werden”, sagte Hofreiter.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Novemberhilfen kommen nicht an: Gründer des OSNABLOC setzen auf Crowdfunding

Im März 2020 sollte eine neue Boulderhalle in Osnabrück eröffnet werden, das OSNABLOC. Dann kam der erste Lockdown, die...

Spieler des VfL Osnabrück wird zu Geldstrafe verurteilt und für zwei Spiele gesperrt

Nach seiner Roten Karte im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue wurde Luc Ihorst vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes...

Bundesweite Großrazzia wegen Kinderpornografie

Foto: Polizei, über dts Köln (dts) - Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung...

Söder weist Schuldenbremsen-Vorstoß zurück

Foto: Markus Söder, über dts München (dts) - CSU-Chef Markus Söder hat sich skeptisch zum Vorstoß von Kanzleramtschef Helge...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen