Deutschland & die WeltGrüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten

Grüne uneinig über Ausweisung russischer Diplomaten

-


Foto: Jürgen Trittin, über dts

Berlin (dts) – Die Grünen sind uneinig, wie sie die Ausweisung russischer Diplomaten bewerten sollen. Der Vorsitzender der deutsch-russischen Parlamentariergruppe, Jürgen Trittin (Grüne), hat Außenminister Heiko Maas (SPD) für den Beschluss kritisiert. „Die Ausweisung ist ein Akt symbolischer Solidarität mit Theresa May. Er erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo der Hintergrund des Anschlags, Herkunft und Weg des Giftes nicht abschließend geklärt sind. Von Belegen für die Beauftragung ganz zu schweigen“, sagte Trittin der „Welt“ (Dienstagausgabe).

Der Bundestagsabgeordnete der Grünen sagte weiter: „Heiko Maas hat seine Entscheidung also auf der Basis von Indizien und Plausibilitäten getroffen. Dies wird Gegenreaktionen auslösen. Maas hat für dieses Vorgehen selbst das Wort geprägt: leichtfertig. Anfängerfehler sollten Deutschland nicht in einen neuen kalten Krieg stolpern lassen.“ Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Omid Nouripour, begrüßte hingegen die Entscheidung zur Ausweisung: „Als Zeichen der Solidarität mit Großbritannien ist diese Maßnahme richtig. Es darf aber in keinem Fall dazu führen, dass die Gesprächskanäle nach Moskau abbrechen“, sagte er der „Welt“.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen