Osnabrück Grüne Ratsfraktion will Deutschlands erste "autofreie Kita" in Osnabrück

Grüne Ratsfraktion will Deutschlands erste “autofreie Kita” in Osnabrück

-

Im Stadtteil Sonnenhügel soll eine neue Kindertagesstätte entstehen. Die Grüne Ratsfraktion Osnabrück schlägt jetzt vor, Deutschlands erste “autofreie Kita” zu planen, um das Verkehrsaufkommen in diesem Stadtteil gering zu halten. 

Angesichts der starken Nachfrage nach Betreuungsplätzen will die Stadt im Stadtteil Sonnenhügel eine neue Kita bauen. Die Anwohner sorgen sich nun wegen der Zunahme des Autoverkehrs, der über eine Wohnstraße abgewickelt werden soll. Die Grüne Ratsfraktion greift diese Kritik auf und schlägt vor, an diesem Standort eine „autofreie Kita“ zu planen. „Wie bei allen Schulen und Kitas droht auch hier das Eltern-Taxi-Problem. Die Sorgen der Anwohner sind daher völlig berechtigt. Auch für die Kita-Kinder selber sind Eltern-Taxis eine ernsthafte Bedrohung ihrer Verkehrssicherheit“ erklärt der verkehrspolitische Sprecher Michael Kopatz.

Verkehrsplanung überarbeiten

Vor diesem Hintergrund schlagen die Grünen vor, die Verkehrsplanung für das Projekt zu überarbeiten. „Das wäre doch auch eine große Chance. Hier könnte womöglich Deutschlands erste autofreie Kita entstehen“, ergänzt der jugendpolitische Sprecher Thomas Klein. Aus der Sicht der Grünen sei es geradezu fatal, „wenn wir immer wieder neue Angebote schaffen, die sich auf Alltagsroutinen mit dem Auto ausrichten. Wie soll so die Verkehrswende gelingen, wenn wir es dem Auto immer wieder leicht machen?“, so Kopatz. Für Klein geht es auch um das kinderpolitische Signal: „Die Bedürfnisse und die Sicherheit der Kleinsten müssen ganz oben stehen. Schließlich sind sich Experten aus Pädagogik und Verkehrsplanung einig. Der beste Weg zur Kita ist zu Fuß oder auf dem Rad der Eltern.“

Elterntaxi nicht willkommen

Die Grünen verweisen darauf, dass über Dreiviertel der Osnabrücker sich weniger Autos in der Stadt wünschten. Jedoch machten im Alltag nur wenige den Anfang und stiegen um. Das Auto sei gewohnte Routine, auf dem Weg zur Arbeit noch an der Kita vorbei. Kopatz: “Wenn die bequemste Möglichkeit das Auto ist, wird es auch genutzt, egal ob vor der Kita ein Verkehrschaos entsteht. Da denkt sich dann jeder: ‚Sollen doch die anderen verzichten! Bei mir geht es nicht anders‘. Und weil das so ist, stehen dann demnächst morgens auch im Richthofenweg die Autos Schlange.“ Die Stadt müsse daher ihr Vorgehen ändern und damit ein klares Angebot machen: Das Eltern-Taxi ist nicht willkommen. „Statt Parkplätzen benötigen wir gute Abstellmöglichkeiten für Roller, Kinderräder und Fahrradanhänger. Das ist an vielen Kitas ein Problem. Denn gerade die Anhänger stehen oft bis zur Abholung an der Kita. Nur selten können diese gut, sicher und regenfest abgestellt werden. Die an der Wakhegge derzeit geplanten elf Fahrradstellplätze sind jedenfalls nicht ausreichend“, beklagt Klein. Sinnvoll sei es, mit den Eltern der zukünftigen Kita über das Thema offensiv zu reden und entsprechende Selbstverpflichtungen zu vereinbaren. „Wir brauchen ernsthafte Maßnahmen, um den Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel attraktiver zu machen. Die Verkehrswende fängt bei den Kleinsten an“, so die beiden Grünen abschließend.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Gute-Nachricht des Tages: Startknopf gedrückt für die Weihnachtsbeleuchtung in Osnabrück

"Die Stadt strahlt, die Lichter gehen nicht aus", mit diesen Worten brachte Ira Klusmann vom Osnabrücker City Marketing (OCM)...

Wallenhorst: Fahrrad stößt mit PKW zusammen – Rettungskräfte müssen Auto- und Radfahrer reanimieren

Am Nachmittag (23. November) kam es in Wallenhorst zu einem schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Radfahrers sowie eines PKW's. Sowohl...

Einheits-Kommission: Zukunftszentrum für Europäische Transformation

Foto: S-Bahn-Station am Brandenburger Tor in Berlin, über dts Berlin (dts) - Die von der Regierung eingesetzte Kommission "30...

Rasant steigende Baukosten belasten die Deutsche Bahn

Foto: Bahn-Zentrale, über dts Berlin (dts) - Die Deutsche Bahn stößt bei dem größten Erneuerungsprogramm ihrer Geschichte auf Probleme....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion