Osnabrück 🎧Grüne Oberbürgermeisterkandidatin Niermann zu Gast beim Klinikum Osnabrück: „Das...

Grüne Oberbürgermeisterkandidatin Niermann zu Gast beim Klinikum Osnabrück: „Das Klinikum zum Vorreiter in Sachen Klimaschutz machen“

-

Im Rahmen eines Gespräches mit den beiden Geschäftsführern des Klinikums Osnabrück, Frans Blok und Rudolf Küster, an dem auch der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Grünen, Michael Hagedorn, teilnahm, hat sich die grüne OB-Kandidatin Annette Niermann die derzeitige Situation des Klinikums insbesondere hinsichtlich der personellen als auch der wirtschaftlichen Lage erläutern lassen.

„Das Klinikum mit seinen 2.450 Mitarbeiter*innen ist als Krankenhaus der Maximalversorgung von elementarer Bedeutung für die medizinische Versorgung der ganzen Region. Das war vor Corona schon so und gilt angesichts der Pandemie und mit Blick auf die letzten eineinhalb Jahre umso mehr. Es ist wichtig, dass das Klinikum auch zukünftig eine allumfassende Versorgung zu wirtschaftlich tragfähigen Bedingungen zur Verfügung stellen kann“, so Niermann.

Klinikum bisher gut durch die Krise gekommen

Die Themen Corona, Wirtschaftlichkeit und Zukunftsplanung bildeten die Schwerpunkte des
Gesprächs von Niermann mit Frans Block und Rudolf Küster. „Dank unseres engagierten
Personals sind wir bisher gut durch die Corona-Krise gekommen. Corona hat die wirtschaftliche Situation allerdings nicht einfacher gemacht“, so die beiden Geschäftsführer. Infolge der Pandemie werde das Klinikum aufgrund mangelnder Bundes- und Landeskompensationen das geplante Ergebnis des Wirtschaftsplans voraussichtlich nicht erreichen.

Einig waren sich die Gesprächspartner, dass alles dafür getan werden müsse, das Klinikum in kommunaler Trägerschaft zu halten. „Die Mitarbeiter*innen haben mit dem Gehaltsverzicht in den letzten Jahren ihren Beitrag geleistet. Das verdient große Anerkennung und ist zugleich ein klarer Auftrag an die Bundes- und Landesebene, einen grundlegend neuen Ansatz bei der Finanzierung von Krankenhäusern und ambulanten Gesundheitsleistungen auf den Weg zu bringen“, stellte Niermann klar.

Vorreiter in Sachen Klimaschutz

Aber auch der durch die Klinikleitung initiierte Sanierungsprozess insgesamt sowie die
Zukunftspläne des Klinikums und die geplanten Maßnahmen im Rahmen des Masterplans und der strategischen Entwicklung seien – so Niermann – beeindruckend und verdienten vollste Unterstützung. „Die Pläne zur Entwicklung des Klinikums zum ersten CO2-neutralen „Green Hospital“ in Deutschland, machen deutlich, dass das Klinikum nicht nur medizinisch ein zukunftsfähiges Konzept hat, sondern auch in Sachen Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen wird“, blickt Niermann abschließend optimistisch nach vorne.

Symbolbild: Klinikum Osnabrück

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

50 Jahre Hochschule Osnabrück – Diskussionsreihe „Future on Stage“ zum Jubiläum

Auftaktveranstaltung "Future on Stage" zum 50-jährigen Jubiläum der Hochschule Osnabrück Seit 50 Jahren können Studieninteressierte zwischen rund 100 Bachelor- und...

„Gemeinsam statt einsam“: Neues Wohngebäude für Jung und Alt entsteht in Osnabrücker Möserstraße

Die Abrissarbeiten für das Wohnprojekt an der Möserstraße laufen auf Hochtouren. /Foto: Ina Krüer Der Meppener Investor „Pro Urban" plant...




Umfrage: Mehrheit für Zuwanderung gegen Arbeitskräftemangel

Foto: Kopftuchträgerinnen, über dts Köln (dts) - Mehr als die Hälfte der Bundesbürger teilen die Einschätzung, dass der Arbeitskräfte-...

Bericht: Spahn will Ende pandemischer Lage

Foto: Menschen mit Maske, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für das Ende der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen