Großhandelspreise in Deutschland im Mai 2024 leicht gesunken

Die Großhandelspreise in Deutschland sind laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) im Mai 2024 gegenüber dem Vorjahr um 0,7 Prozent gesunken. Trotzdem verzeichnete der Großhandel im Vergleich zum Vormonat eine geringfügige Preissteigerung von 0,1 Prozent.

Details zu den Preisen

Im Monat April betrug die Veränderungsrate -1,8 Prozent, während sie im März bei -2,6 Prozent lag. Im Mai war der Preisrückgang im Großhandel mit chemischen Erzeugnissen (-13,9 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat der Hauptgrund für den allgemeinen Rückgang der Großhandelspreise. Im Vergleich zum Vormonat sanken diese Preise um 0,9 Prozent.

Preissenkungen in bestimmten Sektoren

Die Preise im Großhandel mit Eisen, Stahl und Halbzeug daraus waren ebenfalls günstiger und fielen um -12,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und um 0,5 Prozent im Vergleich zum April. Auch die Großhandelspreise für Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel (-5,1 Prozent), sowie Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette (-5,1 Prozent) waren niedriger als im Vorjahr. Bei Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln gab es jedoch eine Preissteigerung im Vergleich zum Vormonat (+3,4 Prozent).

Preiserhöhungen in bestimmten Sektoren

Auf der anderen Seite waren die Großhandelspreise für Nicht-Eisen-Erze, Nicht-Eisen-Metalle und Halbzeug daraus (+9,7 Prozent), sowie für Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze (+8,2 Prozent) im Mai 2024 höher als im Vorjahr. Ebenso verzeichneten Zucker, Süßwaren und Backwaren eine Preiserhöhung von +7,2 Prozent, Obst, Gemüse und Kartoffeln von +6,4 Prozent und Tabakwaren von +5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.


Liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle zeigen wir Ihnen künftig regelmäßig unsere eigene Kommentarfunktion an. Sie wird zukünftig die Kommentarfunktion auf Facebook ersetzen und ermöglicht es auch Leserinnen und Lesern, die Facebook nicht nutzen, aktiv zu kommentieren. FÜr die Nutzung setzen wir ein Login mit einem Google-Account voraus.

Diese Kommentarfunktion befindet sich derzeit noch im Testbetrieb. Wir bitten um Verständnis, wenn zu Beginn noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

 
mit Material von dts Nachrichtenagentur
mit Material von dts Nachrichtenagentur
Dieser Artikel wurde mit Material der Nachrichtenagentur dts erstellt, kann jedoch durch unsere Redaktion ergänzt oder aktualisiert worden sein.

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion