Deutschland & die Welt Großhandelspreise im Mai um 1,6 Prozent gestiegen

Großhandelspreise im Mai um 1,6 Prozent gestiegen

-




Foto: Euromünzen, über dts

Wiesbaden (dts) – Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Mai 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,6 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Der Anstieg hatte gegenüber dem Vorjahr im April 2019 bei +2,1 Prozent und im März 2019 bei +1,8 Prozent gelegen.

Im Vormonatsvergleich waren die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Mai 2019 um 0,3 Prozent höher. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung im Vergleich zum Vorjahresmonat hatte im Mai 2019 die Preissteigerung im Großhandel mit Mineralölerzeugnissen mit einem Plus von 5,2 Prozent (+2,5 Prozent gegenüber April 2019), so das Statistikamt weiter. Überdurchschnittlich gestiegen sind gegenüber Mai 2018 auch die Preise im Großhandel mit lebenden Tieren (+11,2 Prozent), Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (+7,2 Prozent) sowie mit Obst, Gemüse und Kartoffeln (+5,3 Prozent). Dagegen waren insbesondere die Preise für Altmaterial und Reststoffe (-6,2 Prozent) sowie für Datenverarbeitungsgeräte, periphere Geräte und Software (-3,6 Prozent) auf Großhandelsebene niedriger als im Mai 2018, so das Bundesamt.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Landkreis Osnabrück veröffentlicht Anwendungshinweise für aktuelle Corona-Regelungen

Der Landkreis Osnabrück hat Anwendungshinweise für die aktuellen Corona-Regelungen erstellt, um die bekannten Telefon-Hotlines zu entlasten. Die Internetseite wird...

Fußgänger wurde an der Pagenstecherstraße schwer verletzt

Gestern (8. April 2020) wurde am Nachmittag ein Fußgänger an der Pagenstecherstraße schwer verletzt, als er bei rot die...

Immer mehr Betriebe melden Kurzarbeit an

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nürnberg (dts) - Die Zahl der Anzeigen für Kurzarbeit wächst weiter. Bis zum...

Esken plädiert für Eurobonds als dauerhafte Lösung

Foto: Saskia Esken, über dts Berlin (dts) - In der Diskussion um die Finanzierung der wirtschaftlichen Kosten der Coronakrise...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code