Deutschland & die WeltGroßbritannien will Soldaten in Deutschland belassen

Großbritannien will Soldaten in Deutschland belassen

-


Foto: Soldaten der British Army, über dts

London (dts) – Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson hat sich gegen den zwischenzeitlich erwogenen Totalabzug der britischen Streitkräfte aus Deutschland ausgesprochen. „Die Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und Deutschland hat sich stets als äußerst beständig erwiesen“, sagte Williamson der „Neuen Osnabrücker Zeitung„. Zwar solle die Zahl der im übrigen Europa stationierten Soldaten nach dem für März 2019 anstehenden EU-Austritt deutlich reduziert werden.

Erhalten werden sollen aber in Deutschland die Standorte Minden, Paderborn/Augustdorf, Mönchengladbach und Dorsten/Wulfen mit einer Stammbesetzung von mehreren Hundert Briten. Am Freitag wird Williamson gemeinsam mit seiner deutschen Amtskollegin Ursula von der Leyen (CDU) die Truppen in Minden und Augustdorf besuchen und mit einem „Joint Vision Statement“ Vereinbarungen über die künftige militärische Zusammenarbeit beider Länder unterschreiben. Vor dem Treffen bekräftigte der britische Verteidigungsminister das Bekenntnis seines Landes zur Nato. „Wir sind uns alle über die zentrale Bedeutung der Nato einig“, sagte er der Zeitung. Was die atlantische Allianz derzeit und weiterhin tue, sei von besonderer Bedeutung. Auch der Brexit gefährde die militärische Zusammenarbeit mit Deutschland nicht. „Wir hatten immer historisch starke Verbindungen zwischen Großbritannien und Deutschland. Das ist es, worauf wir aufbauen wollen“, sagte der Politiker der Konservativen.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen