Deutschland & die WeltGroKo will einheitlichen Standard bei Altersfeststellungen

GroKo will einheitlichen Standard bei Altersfeststellungen

-


Foto: Flüchtlingslager, über dts

Berlin (dts) – In den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD bahnt sich nach Informationen von „Bild am Sonntag“ eine bundesweit einheitliche Regelung zur Altersfeststellung von Flüchtlingen ab. Während bislang die Bundesländer die Möglichkeit medizinischer Untersuchungen unterschiedlich handhaben, soll künftig bei Zweifelsfällen ein Alterstest in den geplanten zentralen Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen erfolgen, heißt es. Lehnt ein Flüchtling den Test ab, könnte er, wie es schon in Hamburg üblich ist, als Erwachsener eingestuft werden.

Bereits Anfang Januar hatte SPD-Fraktionschefin Andreas Nahles in der BamS gefordert: „Wir dürfen uns als Staat nicht belügen lassen.“

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Trauerfeier für Verstorbene ohne Angehörige am 1. Februar

Jeden ersten Mittwoch des Monats findet auf dem Heger Friedhof die Beisetzung der Urnen von Verstorbenen ohne Angehörige statt....

2023 steht das Osnabrücker MIK ganz im Zeichen des Welthandels

Nachdem sich das vergangene Jahr im Museum Industriekultur (MIK) vor allem rund um das Thema Essen drehte, steht in...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen