Deutschland & die WeltGöring-Eckardt: Parteien folgen in Flüchtlingspolitik AfD-Argumentation

Göring-Eckardt: Parteien folgen in Flüchtlingspolitik AfD-Argumentation

-


Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts

Berlin (dts) – Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat anderen Parteien vorgeworfen, gerade in der Flüchtlingspolitik der Argumentation der AfD zu folgen: „Ich glaube, wir erleben, dass sie andere Parteien vor sich hertreibt. Für uns bestreite ich das, denn wir leben Willkommenskultur“, sagte sie dem Sender „Phoenix“. „Was wir aber bei der großen Koalition erleben, ist Abschottung“ Die Äußerungen von Spitzenpolitikern anderer Parteien in den vergangenen Wochen seien bezeichnend.

„Die AfD freut sich immer dann, wenn andere Parteien nach rechts rücken“, so die grüne Spitzenkandidatin weiter. Die Aussetzung des Familiennachzugs bezeichnete Göring-Eckardt als „gravierendes Integrationshemmnis“. Menschen benötigten für eine gelingende Integration ihre Familie. „Das ist doch eine Binsenweisheit.“ Europa müsse sich im Übrigen darauf vorbereiten, dass der Flüchtlingsstrom nicht abnehme. „So etwas wie 2015 darf uns nicht mehr passieren. Wir brauchen Strukturen, die darauf vorbereitet sind, dass in bestimmten Situationen wieder mehr Menschen kommen. Und das wird auch wieder so sein“, so die Grünen-Politikerin. Nötig sei allerdings eine Registrierung aller Neuankömmlinge an den Außengrenzen der EU.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

FSV Zwickau trennt sich von Ex-VfL Coach Joe Enochs

Nach 187 Pflichtspielen als Cheftrainer ist für den Ex-VfL Coach Joe Enochs das Ende beim FSV Zwickau gekommen. In einer...

Dringend auf Spenden angewiesen: Immer weniger Lebensmittel landen bei der Osnabrücker Tafel

Da die Lebensmittelspenden derzeit stark sinken, benötigt die Tafel Osnabrück e. V. dringend Lebensmittel. Vor allem Obst und Gemüse ist...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen