Deutschland & die WeltGöring-Eckardt kritisiert geplante Anker-Zentren

Göring-Eckardt kritisiert geplante Anker-Zentren

-


Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts

Berlin (dts) – Die Grünen teilen die Kritik der Gewerkschaft der Polizei (GdP) an den von der Großen Koalition geplanten „Anker-Zentren“ für Flüchtlinge. „Die geplanten Anker-Zentren sind ein ideologisches Prestigeprojekt der CSU“, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Sie seien „rechtsstaatlich, sicherheitspolitisch und integrationspolitisch verfehlt“, so Göring-Eckardt.

Die Grünen-Politikerin ergänzte, mit den Einrichtungen würden „mehr Probleme geschaffen, als die CSU vorgibt, damit zu lösen.“ Man teile zudem die verfassungsrechtlichen Bedenken der GdP, „denn die geplanten Zentren mit mehreren tausend Asylsuchenden in allen Bundesländern dienen weder der Gefahrenabwehr, noch stellen sie eine Strafverfolgungsaufgabe dar“. Göring-Eckardt wies zudem darauf hin, dass die Polizei in Bund und Land nicht für Unterbringungsfragen und Logistik zuständig sein dürfe. Auch die Kommunen hätten bereits Widerspruch angemeldet.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Ein Zeichen für die Demokratie: Demokratieforum der Hochschule Osnabrück beim Terrassenfest

Das Demokratieforum der Hochschule Osnabrück findet als Programmpunkt beim diesjährigen Terrassenfest statt. / Foto: Terrassenfest (Symbolbild) Mitten auf der großen...

Unbekannter zerkratzt 16 Autos in der Meller Straße

Polizei (Symbolbild) In der Nacht zu Donnerstag (26. Mai) beschädigte ein Unbekannter in der Meller Straße mehrere Fahrzeuge. Die Polizei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen