Deutschland & die WeltGöring-Eckardt für Umbenennung des Gesundheitsministeriums

Göring-Eckardt für Umbenennung des Gesundheitsministeriums

-


Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts

Berlin (dts) – Zum Auftakt des Deutschen Pflegetages hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt eine Umbenennung des Gesundheitsministeriums mit dem Zusatz Pflege gefordert und den neuen Ressortchef Jens Spahn (CDU) zu „mehr Menschlichkeit“ aufgerufen. „Als ersten Schritt fordern wir, das Gesundheitsministerium zum `Ministerium für Gesundheit und Pflege` umzubenennen“, sagte Göring-Eckardt der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Das würde dem hohen Stellenwert der Pflege gerecht werden, fügte die Grünen-Politikerin hinzu.

2,9 Millionen Menschen in Deutschland seien pflegebedürftig, Millionen von Angehörigen betroffen, Tausende Pflegekräfte im Einsatz. „Diese Menschen müssen jetzt im Fokus der Politik stehen“, sagte Göring-Eckardt. Angesichts der jüngsten Äußerungen von Spahn zu Armut und Hartz IV sagte sie: „Ich hoffe, dass Jens Spahn in seiner neuen Funktion mehr Menschlichkeit an den Tag legt, als er es in den vergangenen Tagen getan hat.“ Ein guter Gesundheits- und Pflegeminister müsse empathisch sein können, so die Grünen-Fraktionschefin.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Erfolgreicher Start: Osnabrücker „StattGeld“-Gutschein bereits mehr als 1.100 mal verkauft

Der Osnabrücker Stadtgutschein „StattGeld“ ist seit Ende November 2022 verfügbar. Mit bereits über 1.100 verkauften Gutscheinen und 50 Akzeptanzstellen...

Stadt und Landkreis Osnabrück gedenken den Opfern des Holocausts

Seit 1996 gedenkt Deutschland jährlich am 27. Januar den Opfern des Holocausts. An eben jenem Tag hatten die sowjetischen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen