Deutschland & die Welt Giffey will Kitas und Schulen bei zweiter Corona-Welle offen...

Giffey will Kitas und Schulen bei zweiter Corona-Welle offen halten

-




Foto: Kita, über dts

Berlin (dts) – Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich gegen einen erneuten kompletten Lockdown im Falle einer zweiten Corona-Welle ausgesprochen. “stattdessen müssen wir punktuell und regional auf die jeweilige Entwicklung reagieren”, sagte Giffey dem Focus. Zugleich verteidigte sie die Kita- und Schulschließungen zu Beginn der Pandemie als richtig.


“Wir mussten ein Szenario wie in Italien verhindern und dafür sorgen, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird.” Das sei gelungen. Giffey verlangte mit Blick auf das neue Schuljahr “Verhaltens- und Hygieneregeln sowie Teststrategien, damit Schulen und Kitas so gut es geht im Regelbetrieb laufen können”. Kitakinder und Schulkinder sollten möglichst immer in ihren Gruppen und Klassenverbänden bleiben, damit sie sich nicht so sehr durchmischen. “So können wir die Infektionswege begrenzen. Zudem müssen wir uns auf hybriden Unterricht vorbereiten. Präsenzunterricht und digitales Lernen sollten mehr verbunden werden.” Giffey räumte aber auch ein, dass jede Öffnung nur bestehen bleiben könne, wenn das Infektionsgeschehen es zulasse.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

BOB: Petition soll Amtszeitverlängerung von Stadtbaurat Frank Otte verhindern

Osnabrücks Stadtbaurat polarisiert und wohl nur selten schafft es ein Verwaltungsbeamter zu derartig großer Medienpräsenz, wie Frank Otte, dessen...

Erneuter Zuwachs bei den Lila-Weißen: VfL Osnabrück verpflichtet Ken Reichel

Nachdem am Donnerstag (13. August 2020) Sebastian Kerk seinen Zwei-Jahresvertrag beim VfL Osnabrück unterzeichnet hat, verstärkt sich der Verein...

EU-Außenminister beschließen einstimmig Sanktionen gegen Weißrussland

Foto: EU-Fahne, über dts Berlin (dts) - Nach der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten in Weißrussland haben die EU-Außenminister am...

Offiziell: Mallorca und spanisches Festland jetzt Risikogebiet

Berlin (dts) - Das gesamte Spanische Festland und die Balearen sind vom Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt worden - dazu...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code
Hasepost

Kostenfrei
Ansehen