Deutschland & die Welt Geywitz beklagt unfairen Umgang der Medien mit SPD-Chefin Esken

Geywitz beklagt unfairen Umgang der Medien mit SPD-Chefin Esken

-


Foto: Klara Geywitz, über dts

Berlin (dts) – Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Klara Geywitz hat die neuen Parteichefs Klara Geywitz und Norbert Walter-Borjans gegen Kritik in Schutz genommen. “Die Häme, mit der manche Journalisten den neuen Vorsitzenden begegnen, finde ich befremdlich”, sagte Geywitz dem “Tagesspiegel”. Man solle dem neuen Team an der Spitze der SPD “hundert Tage einräumen, in denen sie sich einarbeiten”, forderte sie.

Vor allem an Esken werde aktuell “sehr harte und hämische Kritik” geübt. “Weil sie eine Frau ist, wird sie in den Medien negativer beurteilt als Norbert Walter-Borjans”, so Geywitz. Das sei “unfair”.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Corona-Krisenstab in Osnabrück reaktiviert – VfL-Spiel gegen Hannover 96 womöglich ohne Zuschauer

Die 7-Tage-Inzidenz, die Kennziffer an der die Corona-Maßnahmen in den Städten und Gemeinden hängt, gerät in Osnabrück offenbar aus...

Frank Otte und Thomas Fillep in ihren Ämtern für weitere acht Jahre bestätigt

Gleich zu Beginn der Wahl eines neuen Stadtkämmerers sorgte die Osnabrücker FDP für eine kleine Störung des bereits am...

US-Börsen legen zu – Tech-Aktien deutlich stärker

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York...

Britischer Premierminister verteidigt schärfere Corona-Maßnahmen

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat in Folge steigender Infektionszahlen schärfere Maßnahmen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen