Deutschland & die Welt Geywitz beklagt unfairen Umgang der Medien mit SPD-Chefin Esken

Geywitz beklagt unfairen Umgang der Medien mit SPD-Chefin Esken

-





Foto: Klara Geywitz, über dts

Berlin (dts) – Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Klara Geywitz hat die neuen Parteichefs Klara Geywitz und Norbert Walter-Borjans gegen Kritik in Schutz genommen. “Die Häme, mit der manche Journalisten den neuen Vorsitzenden begegnen, finde ich befremdlich”, sagte Geywitz dem “Tagesspiegel”. Man solle dem neuen Team an der Spitze der SPD “hundert Tage einräumen, in denen sie sich einarbeiten”, forderte sie.

Vor allem an Esken werde aktuell “sehr harte und hämische Kritik” geübt. “Weil sie eine Frau ist, wird sie in den Medien negativer beurteilt als Norbert Walter-Borjans”, so Geywitz. Das sei “unfair”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücks letzte Videothek ist nun auch Geschichte

Ob es Corona war, der Siegeszug der Streamingdienste oder ist vielleicht einfach nur der Mietvertrag ausgelaufen? Wir wissen es...

Neuer Corona-Fall in Bohmte – zwei weniger in der Stadt Osnabrück

Es muss den Verantwortlichen beim gemeinsamen Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis Osnabrück wie ein Versteckspiel vorkommen. Auch in über...

Hofreiter warnt vor hoher Arbeitslosigkeit bei zweiter Corona-Welle

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Berlin (dts) - Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat vor verheerenden Folgen...

Maas: “Srebrenica darf sich niemals wiederholen”

Foto: Heiko Maas, über dts Berlin (dts) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat anlässlich des 25. Jahrestags des Völkermords...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code