Osnabrück Gewinnspielbetrüger überlisten Osnabrückerin

Gewinnspielbetrüger überlisten Osnabrückerin

-

Trickbetrüger nutzen immer wieder die Gutgläubigkeit vieler älterer Menschen aus. Am Samstag (13. Juni) wurde eine 67-jährige Osnabrückerin Opfer eines falschen Gewinnspiels. 

Gegen 9 Uhr klingelte am Samstagmorgen das Festnetztelefon einer 67-Jährigen im Stadtteil Voxtrup. Ihr wurde die frohe Botschaft eines Geldgewinns in Höhe von 40.000 EUR verkündet. Zur Ausschüttung der Summe müsse sie lediglich Guthabenkarten für einen Onlineshop im Wert von 900 EUR erwerben und die Gutscheincodes am Telefon durchgeben. Die Angerufene gab ihre Mobilfunknummer preis und machte sich auf den Weg die Guthabenkarten einzukaufen. An unterschiedlichen Verkaufsstellen erwarb sie dutzende Guthabenkarten im Wert von insgesamt 900 Euro. Während ihrer Einkaufstour wurde sie mehrfach auf dem Handy angerufen und zur Eile gedrängt, die Gewinnausschüttung sei zeitlich begrenzt.

Betrüger kannten persönliche Daten

Als die geforderte Summe zusammen war, gab die Frau die Gutscheincodes am Telefon durch. Ihr wurde erklärt, dass die Codes geprüft werden müssten, dann würde die Auszahlung der 40.000 EUR freigegeben. Dazu kam es natürlich nicht, die Frau war auf Betrüger hereingefallen. Bei den betrügerischen Anrufen hatten sich eine Frau und ein Mann abgewechselt, beide sprachen akzentfreies Hochdeutsch. Was auffällig war, die Betrüger kannten Namen, Anschrift und Geburtsdatum der 67-Jährigen. Wobei die ersten beiden Angaben im Telefonbuch zu finden waren.

Polizei warnt vor Betrügern

Die Polizei möchte mit diesem Sachverhalt abermals sensibilisieren, nicht auf Betrüger am Telefon, im Internet oder auch an der Haustür hereinzufallen. Eine gesunde Portion Misstrauen und die Überlegung, ob ein solches Gewinnversprechen tatsächlich möglich erscheint, sind jederzeit angebracht. Im Zweifelsfall sollte man sich Rat bei Freunden oder Verwandten einholen, bevor man Daten preisgibt oder Geld und Wertgegenstände aushändigt oder umsetzt. Jeder Betrugsversuche sollte bei der Polizei angezeigt werden.


Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

Schmuck einer Seniorin erbeutet: Trickdieb schlägt im Stadtteil Wüste zu

Eine Seniorin ist am Freitag, den 16. Oktober 2020, Opfer eines Trickdiebs geworden. Er behauptete, Rohrleitungen kontrollieren zu müssen,...

Osnabrücker Friedensgespräche: Friedensmusik für 1945 zum Tag des Westfälischen Friedens

Anlässlich des Osnabrücker Friedenstages veranstalten die Osnabrücker Friedensgespräche in der Reihe musica pro pace am 25. Oktober ein Konzert...

Kuban: Teile der Grünen haben fundamentales Problem mit Rechtsstaat

Foto: Tilman Kuban, über dts Berlin (dts) - Der Chef der Jungen Union (JU), Tilman Kuban (CDU), sieht als...

Marke von 50 Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner bundesweit überschritten

Berlin (dts) - Die Marke von 50 Corona-Neuinfektionen je Woche und 100.000 Einwohner ist bundesweit überschritten. Die dts ...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen