Deutschland & die Welt Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab

Gewerkschaften und Verbände lehnen EU-Dienstleistungskarte ab

-





Foto: EU-Fahne, über dts

Berlin (dts) – Vor einer entscheidenden Abstimmung im EU-Parlament haben Gewerkschaften und Verbände ihre Ablehnung der von der EU-Kommission geplanten europäischen Dienstleistungskarte bekräftigt. Die geplante Dienstleistungskarte werde “Scheinselbstständigkeit erleichtern und damit die Umgehung von Tarifverträgen ermöglichen”, heißt es in einem Schreiben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) an Europaabgeordnete, über welches der “Tagesspiegel” (Mittwochsausgabe) berichtet. An diesem Mittwoch will der Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments über die Dienstleistungskarte abstimmen.

Mit der Karte soll es Dienstleistern – etwa Ingenieurbüros oder IT-Beratern – EU-weit erleichtert werden, in anderen Ländern tätig zu werden.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücks letzte Videothek ist nun auch Geschichte

Ob es Corona war, der Siegeszug der Streamingdienste oder ist vielleicht einfach nur der Mietvertrag ausgelaufen? Wir wissen es...

Neuer Corona-Fall in Bohmte – zwei weniger in der Stadt Osnabrück

Es muss den Verantwortlichen beim gemeinsamen Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis Osnabrück wie ein Versteckspiel vorkommen. Auch in über...

Städte wollen große Partys verhindern

Foto: Polizeieinsatz in der Hasenheide, über dts Berlin (dts) - In deutschen Großstädten finden trotz Coronakrise immer öfter Partys...

FDP: Merkel muss bei Maskenpflicht nachjustieren

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Die FDP begreift die neue Zielmarke von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code