Osnabrück 🎧Gay in May RE.CONNECTED: 43. Kulturtage der Vielfalt in...

Gay in May RE.CONNECTED: 43. Kulturtage der Vielfalt in Osnabrück

-

Mit dem Motto Gay in May RE.CONNECTED beginnen am 1. Mai 2021 die 43. Kulturtage der Vielfalt in Osnabrück. Gerade die aktuelle Situation, rund um die Corona-Pandemie, erfordere mehr Sichtbarkeit von LSBTIQ*.

Am 1. Mai starten in Osnabrück die 43. Kulturtage der Vielfalt mit dem Motto Gay in May RE.CONNECTED. „Nachdem in 2020 pandemiebedingt nur zwei Veranstaltungen stattgefunden haben, starten wir in diesem Jahr erst recht wieder durch, natürlich Corona-konform“, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Erneut übernimmt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert die Schirmherrschaft.

Verschlechterungen in allen Bereichen queeren Lebens

Gerade die aktuelle Pandemie erfordere mehr Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen, Transpersonen und von queeren Menschen (LSBTIQ*), denn die Corona-Pandemie habe alle Bereiche des Lebens getroffen. Eine aktuelle BMFSFJ-geförderte Studie, die von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld herausgegeben wird, belege, dass in allen Bereichen queeren Lebens Verschlechterungen zu verzeichnen sind. So werden beispielsweise Communitystrukturen geschwächt und damit der Zugang zu Beratung und Unterstützung in kritischen Lebenslagen erschwert. „Da viele Corona-Maßnahmen aus heteronormativer Sicht entwickelt und formuliert werden, fallen LSBTIQ* schnell durch das Raster. Für sie gibt es häufig kein sicheres Zuhause, in das sie sich in einer Krisensituation zurückziehen können“, heißt es weiter.

Über das Festival

Gay in May RE.CONNECTED bietet die Möglichkeit, Kontakt zu knüpfen und sich mit anderen Personen und Gruppen zu vernetzen. Das Festival greift aktuelle brisante Themen auf, die weiterhin bestehende Missstände von LSBTIQ* deutlich machen. „Damit stellen wir die insbesondere gegenwärtig notwendige Sichtbarkeit her“, sagt Frank Mayer, 1. Vorsitzender von Gay in May.

Austausch und Vernetzung

Im Kern steht eine digitale Zukunftswerkstatt, die nach den für LSBTIQ* wichtigen Fragen der Gegenwart und der Zukunft sucht und gleichzeitig Möglichkeiten zur Vernetzung gibt. Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf Osnabrück: Hasskriminalität, Entwicklungszusammenarbeit, Transsexualität, sind aktuelle Inhalte begleitender Veranstaltungen, die globale Bedeutung haben. Mit Queer Italy und einer Clit-Night beleuchten wir kulturelle Aspekte. Die digitalen Formate bieten Interessierten außerhalb Osnabrücks Gelegenheit zur Beteiligung. Freizeitangebote runden das Programm ab.

Rosa Courage-Preisverleihung

Ein weiteres Highlight ist die Rosa Courage-Preisverleihung am 11. Mai 2021, 17:30 Uhr im Friedenssaal des Rathauses Osnabrück. Der Osnabrücker Gay in May e. V. würdigt Carolin Emcke für ihren Einsatz und ihre Arbeit als Schriftstellerin für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transpersonen, Intersexuelle und queere Menschen (LSBTIQ*) mit dem Rosa Courage-Preis 2021. Der Preis wird seit 1992 in Kooperation mit der Stadt Osnabrück verliehen. Die Preisverleihung kann per Live-Streaming über die Webseite von Gay in May verfolgt werden.



PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Osnabrück: 80-Jähriger stirbt nach Kollision mit Pkw

Symbolbild Rettungswagen Am 14. September wurde ein Osnabrücker Senior von einem Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt. Inzwischen ist er im...

Auto fährt zwei Fahrradfahrer am Domhof in Osnabrück an

Am Samstagnachmittag, den 18.09.2021, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Osnabrücker Innenstadt. Zwei Radler wurden dabei verletzt. Gegen...




1. Bundesliga: Dortmund schlägt auch Union Berlin

Foto: Borussia-Dortmund-Spieler, über dts Dortmund (dts) - In der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund mit 4:2 gegen Union Berlin...

Fast alle Bundestagsfraktionen lehnen deutschen „Freiheitstag“ ab

Foto: Maskenpflicht in der Innenstadt von Emden, über dts Berlin (dts) - Die Forderung von Kassenärzte-Chef Andreas Gassen nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen