Deutschland & die Welt Gauland: "Nicht alle bei uns sind vernünftig und klug"

Gauland: „Nicht alle bei uns sind vernünftig und klug“

-





Foto: Alexander Gauland, über dts

Berlin (dts) – AfD-Chef Alexander Gauland hat eingeräumt, dass nicht alle Mitglieder seiner Partei das Kriterium der Bürgerlichkeit erfüllen. „Es gibt immer wieder bei uns Leute, die nicht in diese Bürgerlichkeit passen“, sagte Gauland der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Gauland beharrte gleichwohl darauf, dass diese nicht „typisch“ für die AfD seien.

„Sie können nicht jeden Irren der Partei zurechnen“, sagte er. Auf die Frage, ob es bürgerlich gewesen sei, im Brandenburger Landtagswahlkampf eine Parole der NPD zu verwenden, sagte Gauland: „Ich fand die Aussage nicht falsch. Deshalb habe ich sie aufgegriffen. Ja – und? Es kann ja sein, dass irgendwer einen Gedanken hatte, der nicht von vornherein falsch ist.“ Über die Bürgerlichkeit des thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke sagte Gauland einschränkend: „Man kann der Meinung sein, dass manche Positionen von Höcke stärker an einer nationalen Gemeinschaft als am bürgerlichen Segment orientiert sind. Aber man kann nicht sagen, dass die AfD im Ganzen eine nicht-bürgerliche Partei ist.“ Auf die Frage, ob die Wiederwahl der mittlerweile wegen Unterstützung eines als rechtsextrem geltenden Vereins ausgeschlossenen Doris von Sayn-Wittgenstein auf eine bürgerliche Mitgliederschaft hindeute, sagte Gauland: „Nicht alle bei uns sind vernünftig und klug. Da sind mal wieder einige völlig aus der Rolle gesprungen“, gemeint sei die bürgerliche Rolle, sagte Gauland. „Ich kann ja nichts dafür, wenn einige Leute spinnen, von denen man sich dann auch trennen muss.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Erste Mobilitätsstationen in Haste und in Düstrup sollen Busverkehr mit anderen Verkehrsmitteln vernetzen

"Umsteigen" war das zentrale Wort bei der Präsentation von Osnabrücks beiden ersten Mobilitätsstationen, von denen die Installation in Haste...

Osnabrücker LMIS AG spendet an Hospiz

Am 20. Januar übergab das IT-Unternehmens LMIS AG eine Spende in Höhe von 1180 Euro an das Osnabrücker Hospiz....

Entwicklungsminister: Situation von Flüchtlingen in Libyen verbessern

Foto: Libyen, über dts Berlin (dts) - Nach der Berliner Libyen-Konferenz hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eine Initiative der...

Thüringen: Mohring pocht auf Verschiebung von Ministerpräsidenten-Wahl

Foto: Thüringer Landtag, über dts Erfurt (dts) - Der Thüringer CDU-Chef Mike Mohring dringt auf eine Verschiebung der Ministerpräsidenten-Wahl...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code