Deutschland & die WeltGabriel: Entscheidung zu Yücel viel zu hart und unangemessen

Gabriel: Entscheidung zu Yücel viel zu hart und unangemessen

-


Foto: Sigmar Gabriel, über dts

Brüssel (dts) – Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Anordnung einer Untersuchungshaft für den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel durch ein Gericht in Istanbul als eine „viel zu harte und unangemessene Entscheidung“ bezeichnet. Man werde sich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass Yücel rasch wieder freikomme, erklärte Gabriel am Montagabend. Zuvor hatte ein Haftrichter wegen des Vorwurfs der Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung Untersuchungshaft für Yücel ausgesprochen.

Die Anwälte des „Welt“-Journalisten kündigten Einspruch gegen die Entscheidung an. Yücel hatte sich am 14. Februar freiwillig der Polizei in Istanbul zur Befragung gestellt und war daraufhin in Polizeigewahrsam genommen worden.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

Osnabrück will queeres Leben in der Stadt fördern

(Symbolbild) Regenbogenflagge Am Dienstagabend (27. September) entschied der Stadtrat, dass Osnabrück eine Anlaufstelle für queere Menschen werden soll. Der Antrag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen