Osnabrück 🎧Für ein Jahr nach Angers oder Çanakkale - Osnabrück...

Für ein Jahr nach Angers oder Çanakkale – Osnabrück sucht Städtebotschafter

-

Für ein Jahr im Ausland arbeiten, neue Menschen und eine andere Kultur und Lebensweise kennenlernen – verbunden mit der Aufgabe, Repräsentant der Stadt Osnabrück in einer Partnerstadt zu sein: Diese Möglichkeit eröffnet sich nun wieder für junge Osnabrücker – gesucht werden neue Städtebotschafter für die Stellen in Angers (Frankreich) und Çanakkale (Türkei).

Städtebotschafter bereiten unter anderem Schüler- und Vereinsbegegnungen vor, sie betreuen Gäste aus Osnabrück, sie dolmetschen bei offiziellen Empfängen und fertigen Übersetzungen zum Beispiel für die Öffentlichkeitsarbeit an und sie arbeiten an Projekten mit. Daneben organisieren die Städtebotschafter Bürgerreisen und bieten Stadtführungen an.

Ein Jahr im Ausland

Der Arbeitsvertrag gilt jeweils für ein Jahr, vom 1. Oktober 2021 bis zum 30. September 2022. Voraussetzung für die Stellen sind gute Kenntnisse der jeweiligen Landesprache. Außerdem müssen die Städtebotschafter volljährig sein. Junge Osnabrückerinnen und Osnabrücker, die für ein Jahr ihre Heimatstadt in Angers oder Çanakkale vertreten möchten, können ihre Bewerbung bis zum 28. Februar an die Stadt Osnabrück, Referat Kommunikation, Repräsentation und Internationales, Bierstraße 28, 49074 Osnabrück richten oder online unter www.bei-der-stadt.de.

Für Fragen stehen Jens Koopmann und Claudia Ruschmeier telefonisch unter 0541 323-2272 und 323-4633 zur Verfügung. Im Internet gibt es unter www.osnabrueck.de/staedtepartnerschaften weitere Informationen über die Arbeit der Städtebotschafter.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Busfahrer „übersah“ Rotlicht und schließende Schranke in Osnabrück Eversburg

Gleich eine ganze Busladung voller Schutzengel hatten die Fahrgäste eines Linienbusses, dessen Fahrer trotz Rotlicht und herabsenkender Schranke über...

Kommentar: Der 3. Oktober oder das Ende eines 33 Jahre andauernden Friedens

"Ich bin mir sicher, auch die Russen lieben ihre Kinder", für den HASEPOST-Herausgeber ist "die Wende" von 1989 ganz...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen