Start Nachrichten Forsa: Union legt zu - AfD und FDP verlieren

Forsa: Union legt zu – AfD und FDP verlieren

-





Foto: CDU auf Stimmzettel, über dts

Hamburg (dts) – Die Union kann laut einer neuen Forsa-Umfrage deutlich zulegen. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU/CSU auf 29 Prozent, zwei Prozentpunkte mehr als bei der Forsa-Umfrage vor einer Woche und der höchste Wert seit September. Die SPD bleibt bei 14 Prozent, die Grünen bei 22 Prozent, die Linke bei 8 Prozent.

Die FDP sinkt um einen Zähler auf 8 Prozent, die AfD verliert ebenfalls einen Punkt und kommt auf 13 Prozent. Wie in der Vorwoche würden sich 6 Prozent für eine der sonstigen Parteien entscheiden. Die Umfrage wurde vom 3. bis 6. Dezember 2018 im Auftrag der Mediengruppe RTL erhoben. Datenbasis: 2.006 Befragte.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

Lesenswert

Weniger als jede zweite Bahnstrecke ins Ausland elektrifiziert

Foto: Schienen, über dts Berlin (dts) - Weniger als die Hälfte der Bahn-Grenzübergänge sind nach Auskunft der Bundesregierung elektrifiziert. Das geht aus einer Antwort...

Grüne Landesminister fordern Klöckner zum Kurswechsel auf

Foto: Julia Klöckner, über dts Kiel (dts) - Die Umwelt-, Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister der Grünen in den Ländern haben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zu...

Digitalpakt: Schulen in Hamburg und Sachsen starten zuerst

Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Hamburg (dts) - Nach langem Ringen um den Digitalpakt, der den Bundesländern mehr als fünf Milliarden...

 

Contact to Listing Owner

Captcha Code