Deutschland & die Welt Förderung für Elektro-Ladestationen läuft nur schleppend

Förderung für Elektro-Ladestationen läuft nur schleppend

-




Foto: Elektroauto an einer Ladestation, über dts

Berlin (dts) – Hunderte Millionen an Fördergeldern stehen seit drei Jahren bereit – trotzdem kommt der vom Bund angestoßene Ausbau der Lade-Infrastruktur für Elektro-Autos kaum voran. Nach Angaben des Verkehrsministeriums wurden seit 2016 für den Bau von Strom-Zapfsäulen zwar bereits 309,4 Millionen Euro Fördermittel beantragt, doch wegen der langsamen Bürokratie sind davon erst 80 Millionen bewilligt und 12,7 Millionen Euro ausgezahlt worden, berichtet die “Bild” (Dienstagausgabe). Von den beantragten 31.742 Zapfsäulen seien erst 5.770 tatsächlich aufgestellt (18 Prozent).

Der größte Teil der Fördergelder floss an die großen Stromkonzerne: Alleine EnBW und dessen Tochter-Unternehmen wurden laut Ministerium für den Bau von Elektro-Ladesäulen mehr als 15 Millionen Euro Steuergeld zugesagt.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Corona-Lage in der Region Osnabrück: Neuinfektionen übersteigen wieder Genesenenzahlen

Am 7. April 2020 übersteigen die Neuinfektionen (68) wieder die Neu-Genesenen (26). Nachdem sich die Lage am Vortag etwas...

Veranstaltungsbeginn an der Universität Osnabrück auf den 20. April verschoben

In einer internen E-Mail an die Studierendenschaft der Universität Osnabrück wurde heute bekannt gegeben, dass der Veranstaltungsbeginn des Sommersemesters...

IW-Chef kritisiert Haltung der Bundesregierung zu Corona-Bonds

Foto: Michael Hüther, über dts Köln (dts) - Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, hält...

Opposition kritisiert Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes

Foto: Schreibtisch, über dts Berlin (dts) - Die Opposition übt scharfe Kritik an einer Verordnung des Arbeitsministeriums, mit der...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code