Die Airline Germania hat jetzt den Sommerflugplan 2018 ab Münster/Osnabrück freigeschaltet. Als neues Ziel wird demnächst Thessaloniki angeflogen.

Im kommenden Sommer bringt Germania die Fluggäste vom FMO zu 16 verschiedenen Zielen vornehmlich rund um das Mittelmeer, das Schwarze Meer und zu den Kanarischen Inseln.

Bis zu 36-mal pro Woche starten die grün-weißen Flugzeuge vom FMO. Mit zehn wöchentlichen Abflügen steht Mallorca ganz oben auf der Beliebtheitsskala.
Aber auch neue Flugziele werden in 2018 angeboten. Gleich dreimal pro Woche fliegt Germania in die türkische Metropole Istanbul. Jeweils dienstags, donnerstags und samstags startet Germania zum Istanbuler Flughafen Atatürk. Germania ersetzt damit am FMO Turkish Airlines, die das Ziel bislang bedient hatten. Mit Thessaloniki wird es ein weiteres neues Flugziel am FMO geben. Immer montags und freitags geht es in die zweitgrößte Stadt Griechenlands.

Zwei Airbus am FMO stationiert

Germania wird auch im kommenden Jahr zwei Flugzeuge vom Typ Airbus A319 mit 150 Sitzplätzen am Flughafen Münster/Osnabrück stationieren. Germania verfügt am FMO über einen eigenen Warteraum, der in der Farben der Fluggesellschaft gestaltet wurde.
Weiter können Fluggäste im nächsten Sommer mit Germania mehrmals wöchentlich zu beliebten Urlaubsregionen wie Faro an der portugiesischen Algarveküste, Málaga in Andalusien und auf die Kanarischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote fliegen. Neben Thessaloniki sind darüber hinaus die griechischen In- seln Kos, Rhodos und Kreta im Angebot. Am Schwarzen Meer bietet Germania Burgas und Varna und an der türkischen Riviera Antalya an. Auch der ägyptische Badeort Hurghada befindet sich im Flugplan.