Die Fluggastzahlen am Flughafen Münster/Osnabrück entwickeln sich weiter ausgesprochen positiv. Mit einem Wachstum von 16,4 Prozent und insgesamt 135.650 Fluggästen schloss der Monat September als der aufkommensstärkste des gesamten Jahres 2018 ab.

In einer am Donnerstag verschickten Pressemitteilung erklärt der Airport, dass damit auch im dritten Quartal eine Steigerung der Passagierzahlen verzeichnet werden konnte. In den Monaten Juni bis September wurden 391.921 Fluggäste gezählt. Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres stiegen die Fluggastzahlen um 7,3 Prozent.

Motor des Wachstums waren sowohl der touristische als auch der Linienverkehr mit deutlichen Aufstockungen der Flugkapazitäten. Im Urlaubssegment gab es die größte Steigerung bei den Zielen Antalya, Hurghada und Faro. Auch der Linien- und Geschäftsreiseverkehr entwickelte sich erfreulich und konnte um über 11 Prozent zulegen. Vor allem die Strecken zu den beiden Drehkreuzflughäfen Frankfurt und München sowie das neue Städteziel Thessaloniki konnten Fluggäste hinzugewinnen.

Wird die „Million“ in diesem Jahr geknackt?

Mit der weiterhin guten Streckenperformance im Jahr 2018 ist der Flughafen Münster/Osnabrück auf gutem Weg, das Ziel der Überschreitung der Millionengrenze noch in diesem Jahr zu erreichen. Das Jahr 2017 hatte der FMO mit 969.700 Fluggästen und einer Steigerung von 23,2 Prozent beendet. Damit war der Airport im vergangenen Jahr der prozentual wachstumsstärkste Flughafen in Deutschland.