Deutschland & die Welt Flugzeugabsturz im Iran: Experte bezweifelt offizielle Darstellung

Flugzeugabsturz im Iran: Experte bezweifelt offizielle Darstellung

-





Foto: Start- und Landebahn an einem Flughafen, über dts

Hamburg (dts) – Der Hamburger Luftfahrtexperte Cord Schellenberg bezweifelt die offizielle Darstellung Teherans, wonach der Absturz der ukrainischen Passagierflugzeuges im Iran am Mittwoch auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist. “Die Erfahrung lehrt, dass vorschnelle Einschätzungen oft daneben liegen. Wir sollten die ersten offiziellen Untersuchungsergebnisse abwarten, die laut internationalen Vereinbarungen in 30 Tagen vorliegen müssen”, sagte Schellenberg dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Donnerstagsausgaben).

Laut Schellenberg fehlen zurzeit aussagekräftige Bilder von Wrackteilen, die Auskunft über die Art der Deformation geben könnten. Nur daran sei erkennbar, wie das Flugzeug Feuer gefangen hat und ob es möglicherweise von außen beschossen wurde. Flugzeuge vom Typ Boeing 737-800 zählen laut Schellenberg zu den weltweit zuverlässigsten. “Die Unglücksmaschine muss in einem korrekten Grundzustand gewesen sein. Sie war kurz zuvor in Paris, Mailand und London. Die technischen Vorschriften für einen Eintritt in den EU-Luftraum sind streng”, sagte Schellenberg.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Mehr als 300 “Biker” demonstrierten in Osnabrück gegen Streckensperrungen für Motorräder

Mit einer "Bikersternfahrt" durch Osnabrück, unter dem Motto "Miteinander, nicht gegeneinander", demonstrierten am Samstag (08.08.2020) mehr als 300 Motorradfahrer...

Jeder zweite Corona-Infizierte in Osnabrück hat Virus aus dem Urlaub mitgebracht

Erneut steigen die Infektionszahlen in der Region Osnabrück, erstmals macht der für den Gesundheitsschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück...

Zahl der gewerblichen Minijobs steigt wieder

Foto: Bedienung in einem Café, über dts Berlin (dts) - Nach dem massiven Rückgang von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen in den...

Entwicklungshilfeminister will WHO zu Welt-Pandemiezentrum machen

Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Berlin (dts) - Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, fordert,...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code
Hasepost

Kostenfrei
Ansehen