Aktuell 🎧Feuerwehreinsatz: Gasaustritt in Georgsmarienhütte

Feuerwehreinsatz: Gasaustritt in Georgsmarienhütte

Anwohnerin hörte Pfeifgeräusch

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Zum Austritt von Gas wurde die Freiwillige Feuerwehr Georgsmarienhütte am Sonntag (22.05.2022) gerufen. Aus einem größeren Tank in einem Industrieunternehmen am Harderberg trat Stickstoff aus.

Gegen 11:45 Uhr hörte eine Anwohnerin ein Pfeifgeräusch. Da sie selbst in einem technischen Betrieb arbeitet, konnte sie dieses direkt zuordnen und rief die Feuerwehr. Mit 26 Freiwilligen rückte die Ortsfeuerwehr Oesede kurz darauf an. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass Stickstoff aus einem Tank mit einem Fassungsvolumen von 20.000 Litern im Außenbereich austrat.

Feuerwehreinsatz: Gasaustritt in Georgsmarienhütte
Feuerwehreinsatz: Gasaustritt in Georgsmarienhütte
Automatisch gespeicherter Entwurf

Die weitere Erkundung ergab, dass das Gas aus einem Sicherheitsventil entwich, welches offenbar nicht korrekt funktionierte. Die Feuerwehrleute schlossen das Ventil manuell, womit der Gasaustritt schnell gestoppt werden konnte. Außerdem führten sie Messungen auf dem Gelände und in der angrenzenden Halle durch, um festzustellen ob sich irgendwo Gas angesammelt hatte. Die Messergebnisse waren aber unauffällig, der Stickstoff hatte sich also im Freien schnell verflüchtigt.

Nach diesen Sofortmaßnahmen obliegt es nun dem Eigentümer, eine Fachfirma zur vollständigen Instandsetzung der Anlage zu beauftragen.

Heiko Westermann
Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen