Viel Aufmerksamkeit gibt es derzeit für den SV Rödinghausen: Durch die Pokalerfolge und das Pokal-Los steht der Regionalligist im Rampenlicht. Am Dienstag (30.10.) empfängt der Verein den Bundesligisten FC Bayern München an der Bremer Brücke in Osnabrück. Das Spiel wird außerdem live in der ARD übertragen.

Vor wenigen Wochen im Großteil des Bundesrepublik noch gänzlich unbekannt, entwickelt sich der SV Rödinghausen (SVR) derzeit zum gefürchteten Pokalschreck. Schon der Einzug in den DFB-Pokal im Mai dieses Jahres bezeichnete der damalige SVR-Interimstrainer Sebastian Block als „geschichtsträchtig“. Noch mehr Geschichte folgte jedoch auf dem Fuße. In der ersten Pokalrunde kickten die Ostwestfalen den Zweitligisten Dynamo Dresden aus dem Turnier. Nachdem der Viertligist einen zweimaligen Rückstand konterte traf Abwehrspieler Maximilian Hippe in der 123. Minute der Verlängerung zum 3:2 Endstand für die Rödighausener.

Starker Auftritt auch gegen Sportfreunde Lotte

Nur eine Woche später: Selber Rasen, anderes Spiel. Diesmal beendete das Team den Westfalenpokal für die Sportfreunde Lotte – und brauchte dazu nur 90 Minuten. Spätestens jetzt war die Mannschaft um Kapitän Daniel Flottmann die bundesweite mediale Aufmerksamkeit sicher.  Ende August erwischt der SVR dann bei der Auslosung der zweiten Runde des DFB-Pokals das Traumlos FC Bayern München. Am 30. Oktober empfängt der SVR den deutschen Rekordmeister und -Pokalsieger bei Flutlicht an der Bremer Brücke.

15.000 Zugriffe auf die neue Website

Vor gut einem halben Jahr gab der Verein den Startschuss für eine neue Webseite. „Wir wollten mit diesem Schritt eine Möglichkeit für unsere Fans schaffen, sich bestmöglich über die Mannschaft und den Verein zu informieren“, erklärt Alexander Müller, Geschäftsführer des SVR. In Zusammenarbeit mit der Osnabrücker Werbeagentur team4media, wurden entsprechende Ziele und Anforderungen festgelegt. „Mitten in die laufenden Planungen kam dann allerdings der DFB-Pokal“, erinnert sich Axel Voss von team4media. „Wir haben kurzerhand beschlossen, unseren Zeitplan zu straffen und richtig Gas zu geben, damit die Seite noch vor der ersten Pokalrunde an den Start gehen konnte“, so der Geschäftsführer. Dass sich der Einsatz gelohnt hat, zeigen unter anderem die Zugriffszahlen. „Nach der Bekanntgabe der Bayern als Zweitrundengegner hatten wir allein am Sonntag rund 15.000 Zugriffe auf unserer neuen Webseite“, schmunzelt Müller.

Das Pokalspiel SV Rödinghausen gegen den FC Bayern München startet am Dienstag (30.10.) um 20.45 Uhr im Stadion an der Bremer Brücke. Wer keine Tickets mehr bekommen konnte, kann das Spiel immerhin in der ARD sehen.