Deutschland & die Welt Favre freut sich auf den BVB

Favre freut sich auf den BVB

-


Foto: Borussia-Dortmund-Spieler, über dts

Dortmund (dts) – Lucien Favre freut sich auf seine zukünftige Rolle als BVB-Cheftrainer. “Ich freue mich riesig darauf, wieder nach Deutschland zurückzukehren und bin sehr dankbar, dass ich mit dem BVB einen der spannendsten Vereine Europas übernehmen darf”, schreibt der Schweizer in einer Kolumne für das Portal “Sportbuzzer”. Er wolle diese Herausforderung “seriös und mit Herzblut” angehen.

Favre äußerte sich auch zur Entwicklung von Nationalspieler Toni Kroos. Dieser sei einer der besten Spieler der Welt. Er verfolge den Weg von Kroos schon seit langer Zeit und dieser sei bereits seit Jahren zu einem absoluten Top-Spieler gereift, schreibt Favre. “Er hat sich damals entschieden, den FC Bayern zu verlassen und seitdem mit Real Madrid fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt.” Was Kroos auszeichne sei, dass er so gut wie nie den Ball verliere, kaum ein Foul spiele, eine unglaubliche Spielintelligenz habe sowie Ecken und Freistöße schieße. Zudem harmoniere er perfekt mit Luka Modrić – so ein “kongeniales Duo” gebe es wohl in keinem anderen Team weltweit. “Kroos wird auch eine zentrale Rolle in der Nationalelf einnehmen und dort ebenfalls den Takt angeben”, schreibt Favre weiter.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Volksbank Osnabrück und Volksbank Bramgau-Wittlage erwägen Fusion

Unter dem Motto "Es schadet nichts, wenn Starke sich verstärken" wollen sich die Volksbank Osnabrück eG und die Volksbank...

2020 ist Rekordjahr für den Solarstromausbau in Osnabrück

In Osnabrück werden immer mehr Photovoltaikanlagen installiert: Die Gesamtleistung aller auf Osnabrücker Dächern installierten Anlagen stieg im letzten Jahr...

Allensbach: Corona-Berichterstattung immer kritischer gesehen

Foto: Mikrofone von Journalisten, über dts Allensbach (dts) - Die Corona-Berichterstattung der deutschen Medien wird laut Allensbach-Chefin Renate Köcher...

Über ein Drittel der privaten Hochschulen hat Corona-Einbußen

Foto: Studenten in einer Bibliothek, über dts Essen (dts) - 40 Prozent der privaten Hochschulen haben in der Pandemie...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen