Deutschland & die WeltFast jeder zweite Inlandsflug durch Bahnfahrt ersetzbar

Fast jeder zweite Inlandsflug durch Bahnfahrt ersetzbar

-

Automatisch gespeicherter Entwurf


Foto: Frankfurt/Main Flughafen Fernbahnhof, über dts

Berlin (dts) – 42,4 Prozent aller Inlandsflüge in Deutschland könnten durch Bahnfahrten unter vier Stunden Fahrzeit ersetzt werden. Bei einer Fahrtdauer bis sechs Stunden Zugfahrt sind es sogar 95,4 Prozent der Inlandsflüge.

Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ berichten. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2019, also vor dem pandemiebedingten Einbruch des Flugverkehrs um zwei Drittel des Passagieraufkommens. Auch 4,4 Prozent der Ziele innereuropäischer Kurzstreckenflüge sind binnen vier Stunden mit der Bahn erreichbar, 11,7 Prozent sind es in einer Fahrzeit von unter sechs Stunden. „Das Verlagerungspotenzial ist bereits heute gewaltig und kann durch einen zügigen Ausbau der Bahn noch deutlich vergrößert werden. Eine Verdoppelung der Bundesmittel für den Neu- und Ausbau der Schienenwege auf jährlich drei Milliarden Euro ist daher überfällig“, sagte der Verkehrsexperte der Linken, Jörg Cezanne.

Ein besonders wichtiger Punkt sei die Anbindung des Münchner Flughafens an den Fernverkehr. Bislang ist der zweitgrößte deutsche Umsteigeflughafen nur per S-Bahn zu erreichen. „Die gut 100.000 Inlandsflüge von und nach München wären mit Fernbahnanschluss zum Großteil überflüssig“, urteilt die Linksfraktion.

„Beim Neustart des Luftverkehrs müssen ökologische Gesichtspunkte eine starke Rolle spielen“, forderte Cezanne weiter. Der Bund als Bahn-Eigentümer und Lufthansa-Anteilseigner müsse „auf eine Intensivierung der Kooperation der beiden Konzerne drängen. Eine günstigere Ausgangsposition zur politisch gesteuerten Verlagerung von Kurzstreckenflügen gab es noch nie.“


Automatisch gespeicherter Entwurf

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Fahndungserfolg: Polizei glaubt den Totschläger von der Johannisstraße zu haben

Titelbild: Andenken an den gewaltsam ums Leben gekommenen jungen Mann, Foto: Tischer Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes (22),...

Explodierende Kosten, unzufriedene Anwohner: Könnten die Planungen für die Ellerstraße noch platzen?

Parkstreifen an der Ellerstraße / Foto: Köster Anwohnerinnen und Anwohner der Ellerstraße im Stadtteil Dodesheide sind unzufrieden. Dort soll für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen