Deutschland & die Welt Familienministerin: Kinderbonus ist "sozial gerecht"

Familienministerin: Kinderbonus ist “sozial gerecht”

-





Foto: Mutter und Kind, über dts

Berlin (dts) – Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat den vom Koalitionsausschuss beschlossenen Bonus in Höhe von 300 Euro pro Kind gegen Kritik verteidigt. “Der Kinderbonus ist sozial gerecht, weil er eben nicht auf die Grundsicherung angerechnet wird”, sagte Giffey am Donnerstag in Berlin. Familien, die kleine und mittlere Einkommen haben, würden gestärkt.

“Gleichzeitig werden Gutverdiener nicht übervorteilt, weil der Kinderbonus auf den steuerlichen Freibetrag angerechnet wird.” Der Kinderbonus sei eine Leistung, die Familien helfen soll, die Belastungen durch die Corona-Pandemie “etwas abzufedern”, so Giffey weiter. Insgesamt werde man für die Maßnahme eine Summe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro zur Verfügung haben. Unter anderem der Sozialverbands VdK hatte kritisiert, dass der Kinderbonus nicht zielgerichtet genug sei.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücks letzte Videothek ist nun auch Geschichte

Ob es Corona war, der Siegeszug der Streamingdienste oder ist vielleicht einfach nur der Mietvertrag ausgelaufen? Wir wissen es...

Neuer Corona-Fall in Bohmte – zwei weniger in der Stadt Osnabrück

Es muss den Verantwortlichen beim gemeinsamen Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis Osnabrück wie ein Versteckspiel vorkommen. Auch in über...

Städte wollen große Partys verhindern

Foto: Polizeieinsatz in der Hasenheide, über dts Berlin (dts) - In deutschen Großstädten finden trotz Coronakrise immer öfter Partys...

FDP: Merkel muss bei Maskenpflicht nachjustieren

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Die FDP begreift die neue Zielmarke von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code