Start Osnabrück Familien entdecken Botanik, Gesundheit und Tiere im Zoo Osnabrück

Familien entdecken Botanik, Gesundheit und Tiere im Zoo Osnabrück

-



Beim 4. BoGeTi-Tag am Samstag, den 7. September, kamen rund 1.600 kleine und große Teilnehmer in den Zoo Osnabrück. An 41 Aktivstationen von elf Institutionen konnten sie ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit in den Bereichen Botanik, Gesundheit und Tiere unter Beweis stellen. Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte unterstützte den besonderen Familientag mit 4.500 Euro, insgesamt förderte sie das Projekt bereits mit 16.500 Euro.

Entdecken, lernen, miträtseln: Beim 4. BoGeTi-Tag im Zoo Osnabrück begaben sich insgesamt knapp 1.600 Kinder und Erwachsene auf eine Rallye quer durch den Zoo Osnabrück. Rund um die Themen Botanik, Gesundheit, Geologie und Tiere stellten sie ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit an 41 Aktiv- und Wissensstationen unter Beweis und testeten ihre Sinne.

Durch elf Institutionen unterstützt


Der BoGeTi-Tag wird durchgeführt von den Hauptpartnern „Gesunde Stunde“, „Grüne Schule“ (Botanischer Garten der Universität Osnabrück) und dem Zoo Osnabrück. Unterstützung erhielten sie in diesem Jahr erneut vom „Museum Industriekultur Osnabrück“, „Kubikus“ (kreative Umweltbildung für alle Generationen) und dem „Museum am Schölerberg“. Neu mit dabei waren die „Nackte Mühle“, der „LandFrauenverband“, das „WABE-Zentrum“, „TERRA.vita“ und „KiBS“ (Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück). Damit wurden aus den zuletzt sechs Kooperationspartnern in diesem Jahr elf. „Es ist wirklich toll, dass das Angebot des BoGeTi-Tags jedes Jahr weiter wächst und uns so viele spannende Partner mit Aktionen für die Kinder und ihre Eltern unterstützen“, freute sich Silke Tegeder-Perwas, Koordinatorin der „Gesunden Stunde“ und Hauptkoordinatorin des BoGeTi-Tages.

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte gab den Impuls

Interesse an Umwelt und Bewegung wecken und Familien motivieren einen gemeinsamen Tag mit einer sinnvollen Beschäftigung zu verbringen – das ist das Ziel des BoGeTi-Tages. Den Impuls hierfür gab vor sieben Jahren die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, die bis dahin bereits Projekte der drei Hauptinstitutionen gefördert hatte. Sie brachte Vertreter der Einrichtungen zusammen, damit sie ihre Kompetenzen in einer gemeinsamen Veranstaltung bündeln. Seitdem findet der BoGeTi-Tag alle zwei Jahre statt und lockt Familien in den Zoo.


Qualitativ hochwertige Familienzeit verbringen

„Durch die vielen verschiedenen Partner können wir den Kindern und Erwachsenen viele Themen näherbringen und ihnen eine bereichernde, qualitativ hochwertige Familienzeit ermöglichen“, erklärte Ernst Schwanhold, Vorstandsmitglied der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte. „Wir freuen uns sehr, dass dieses von uns initiierte Netzwerk von Jahr zu Jahr wächst und die Familien an den Aktionsstationen immer mehr entdecken und ausprobieren können.“ Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte setze sich für die Förderung junger Menschen für einen guten Start ins Leben ein und unterstütze den vierten BoGeTi-Tag wieder mit 4.500 Euro. Insgesamt förderte die Stiftung den Familien-Tag in den letzten Jahren so mit 16.500 Euro.

Von Nashorn-Hörnern, Haifischzähnen und Haferflocken

Die Eintrittskarten für den besonderen Aktionstag wurden über die 17 Kooperationsschulen und vier Kooperationskindergärten der „Gesunden Stunde“ in Stadt und Landkreis Osnabrück vergeben. Gemeinsam mit ihren Eltern erkundeten die Schüler die insgesamt 41 verschiedenen Aktivstationen im Zoo: Am Stand von „TERRA vita“ suchten sie in urzeitlichem Sand nach Haifischzähnen, bei der „Gesunden Stunde“ konnten die Familien „Schubkarre fahren“ oder testen, wie viel Feingefühl in ihren Füßen steckt. Der Zoo Osnabrück ging der Frage auf den Grund, woraus ein Nashorn-Horn besteht und bei der „Grünen Schule“ (Botanischer Garten der Universität Osnabrück) lernten Kinder zum Beispiel, wie man das Alter eines Baumes bestimmt. Beim „Kubikus“ prüften die Teilnehmer ihre unterschiedlichen Sinne und der Landfrauenverband zeigte den Familien wie die Haferflocke auf den Frühstückstisch gelangt.

Wissensvermittlung als zentrale Aufgabe

Für die Teilnehmer des BoGeTi-Tages ging es bereits zum vierten Mal durch den Zoo Osnabrück: „Die spannende Tierwelt und das weitläufige Gelände sind perfekt für eine aufregende Rallye“, beschrieb Zoopräsident Dr. E.h. Fritz Brickwedde. „Außerdem ist es eine der zentralen Aufgaben von Zoos Wissen zu vermitteln. Mit Aktionen wie dem BoGeTi-Tag oder unserer Zooschule bringen wir Kindern und Erwachsenen den Umwelt- und Artenschutz näher.“

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.




Lesenswert

Lauterbach: Patientendaten im Krankenhaus nicht sicher

Foto: Karl Lauterbach, über dts Berlin (dts) - Nachdem jüngst zahlreiche Patientendaten im Netz gelandet sind, hat der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach harte Konsequenzen gefordert....

Bundesregierung erwägt strengere Regulierung von Genossenschaften

Berlin (dts) - Die Bundesregierung erwägt eine strengere Regulierung von Genossenschaften. Das geht aus ihrer Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über welche...

Bericht: Bahn-Aufsichtsrat will Beraterverträge beschränken

Foto: Bahn-Zentrale, über dts Berlin (dts) - Bei der Deutschen Bahn soll es künftig offenbar keine Beraterverträge mit Politikern und Ex-Vorständen mehr geben. Der...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code