Deutschland & die WeltFachkräftemangel bremst Wiederaufbau in NRW-Flutgebieten

Fachkräftemangel bremst Wiederaufbau in NRW-Flutgebieten

-


Foto: Nach dem Hochwasser 2021, über dts

Düsseldorf (dts) – Ein Jahr nach der Flutkatastrophe in Westdeutschland bremst der bestehende Fachkräftemangel den Wiederaufbau in NRW. Von den 203 zusätzlich bereitgestellten Stellen in Bezirksregierungen seien bisher erst 73 besetzt, sagte NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach dem Sender Phoenix. Die zusätzlichen Kräfte sollen bei der Bearbeitung von Hilfsanträgen helfen.

An dem Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst dürfe die Unterstützung von Geschädigten aber nicht scheitern, sagte die Ministerin. Außerdem brauche die Landesverwaltung ein System für die Zukunft, „das von jetzt auf gleich aktiviert werden kann“. Es sei vergangenes Jahr ein „Kraftakt“ gewesen, den Wiederaufbaufond innerhalb von acht Wochen auf den Weg zu bringen. Mittlerweile aber sei die Verwaltung in NRW so routiniert, dass ein vollständiger Antrag innerhalb von neun Tagen bewilligt werden kann.

„Es ist Routine in das System gekommen, das ist das Wichtigste“, so Scharrenbach.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

2023 steht das Osnabrücker MIK ganz im Zeichen des Welthandels

Nachdem sich das vergangene Jahr im Museum Industriekultur (MIK) vor allem rund um das Thema Essen drehte, steht in...

Glatteis sorgt für Chaos in Osnabrücker Kliniken – Marienhospital sagt alle planbaren OPs ab

Die Glätte in den Morgenstunden macht sich mittlerweile auch in den Osnabrücker Kliniken bemerkbar. Während die Polizei auf Anfrage...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen