Osnabrück Exhibitionist in Bramscher Straße

Exhibitionist in Bramscher Straße

-

Am gestrigen Sonntag (19. Januar 2020) wurde erneut ein Exhibitionist in Osnabrück gesichtet. Er zeigte sich einer 69-Jährigen an der Bramscher Straße.

Ein unbekannter Mann zeigte sich am Sonntagnachmittag in schamverletzender Weise einer 69-Jährigen in der Bramscher Straße. In Höhe der Einmündung zur Wittkopstraße stand der Täter gegen 16:55 Uhr in einer Hofeinfahrt mit heruntergelassener Hose und erigiertem Glied. Er nahm keine Handlungen vor, blickte das Opfer aber an.

Polizei bittet nach Hinweisen

Beschrieben wird der unbekannte Mann wie folgt: Ungefähr 180 cm groß und circa 35 Jahre alt. Er sah sportlich und muskulös aus, hatte braune Haare und ein gepflegtes Aussehen. Er trug eine schwarze Hose, ein schwarzes Oberteil und eine schwarze Basecap. Hinweise zu dem Vorfall oder der beschriebenen Person werden unter der Rufnummer 0541/327-2215 entgegengenommen.


Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

PKW verunfallt in Osnabrück an Baum

Am Abend des Donnerstag, den 26.11.2020, verunfallte ein Fahrer mit seinem PKW im Osnabrücker Stadteil Eversburg. Um 19:00 Uhr befuhr...

Osnabrück sieht rot: Kultureinrichtungen machen auf Schließungen aufmerksam

Rot beleuchtet – so erstrahlen in der Vorweihnachtszeit viele Fassaden in und um Osnabrück! In Anlehnung an die Aktion...

TSG Hoffenheim steht in der Europa-League-Zwischenrunde

Liberec (dts) - Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim steht in der Zwischenrunde der UEFA Europa League. Nach dem 2:0-Sieg gegen...

SPD-Generalsekretär kritisiert CDU-Rundfunkpolitik

Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Berlin (dts) - Der Streit im Landtag von Sachsen-Anhalt um die Erhöhung...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion