Deutschland & die WeltEVP-Fraktionschef: Europa lässt sich nicht von Trump erpressen

EVP-Fraktionschef: Europa lässt sich nicht von Trump erpressen

-


Foto: Manfred Weber (CSU), über dts

Brüssel (dts) – Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), plädiert im Zollstreit für einen harten Kurs gegenüber Washington. „Wenn der US-Präsident meint, er könne durch sein Verhalten Europa bei den Handelsfragen erpressen, dann wird er sich täuschen“, sagte Weber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Ich erwarte eine besonnene, aber eindeutige Antwort der EU-Kommission auf die illegalen Strafzölle der USA.“

Weber hofft weiter auf eine Verständigung im Handelsstreit mit den USA. „Wir setzen weiter auf Dialog und auch ein mögliches neues Abkommen mit den USA, schutzlos ausliefern werden wir die europäischen Unternehmen und Arbeitnehmer ganz sicher nicht“, sagte der CSU-Politiker. „Europa wird zeigen, dass wir die Lektion gelernt haben, selbstbewusst auf die eigenen Stärken zu setzen.“ Die transatlantische Zusammenarbeit bleibe für Europa zentral. „Der G7-Gipfel hat aber endgültig gezeigt, dass die EU ergänzend mehr auf ihre eigene Stärke und weitere Partner setzen muss“, so der CSU-Politiker weiter.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

„Anreise mit dem Auto nun tatsächlich überflüssig“ – Osnabrück wird besser an den Frankfurter Flughafen angebunden

Osnabrück ist am Zug: Mit einer deutlichen Verbesserung im Angebot der Deutschen Bahn (DB) können ab Mitte Dezember alle...

Pinguinküken im Zoo Osnabrück geschlüpft

Noch liegt das kleine Pinguinküken im Nest seiner Eltern, die es sorgsam füttern und beschützen. Für Besucherinnen und Besucher...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Kulturrat: Beste Form der Kulturförderung eine Impfpflicht

Foto: Konzert-Absage in Corona-Zeiten, über dts Berlin (dts) - Der Geschäftsführer des Kulturrats, Olaf Zimmermann, spricht sich klar für...

Umfrage: 63 Prozent haben Verhalten wegen Corona-Zahlen verändert

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Nach 34 Prozent Anfang November geben mittlerweile 63 Prozent der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen