Deutschland & die WeltEU-Kommission fordert von Italien mehr Einsatz in Flüchtlingskrise

EU-Kommission fordert von Italien mehr Einsatz in Flüchtlingskrise

-


Foto: Flüchtlingslager Idomeni, über dts

Brüssel (dts) – Die EU-Kommission fordert von Italien höhere Kapazitäten in Abschiebezentren. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf einen als vertraulich eingestuften internen „Situationsbericht“ von Ende Mai. Die derzeitige Kapazität der Registrierzentren (sog.

Hotspots) liegt laut Bericht lediglich bei 1.850 Plätzen, während es in den Abschiebezentren nur 538 Plätze gebe. „Eine schnelle Ausweitung der Kapazitäten in den Abschiebzentren bleibt von höchster Wichtigkeit“, schreiben die Experten der EU-Kommission. Außerdem wäre es nötig, sich auf Spitzenzeiten bei den Geflüchtetenankünften vorbereitet zu sein. Die EU-Kommission fordert die Regierung in Rom zudem auf, das Programm zur freiwilligen Rückkehr von Drittstaatenangehörigen stärker zu nutzen. Seit Einführung des Programms im Juli 2016 seien „nur 1592 Personen“ aus Italien im Rahmen dieses Programms in ihre Herkunftsländer zurückgekehrt.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Auch der Osnabrücker Bücherbus hat Sommerferien

(Symbolbild) Bücher Von Montag (18. Juli) bis Freitag (12. August) macht der Bücherbus der Stadtbibliothek Osnabrück Sommerferien. In der Zeit...

Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld teilweise bis Ende September verlängert

(Symbolbild) Bundesagentur für Arbeit Osnabrück Bis Ende Juni galten aufgrund der Corona-Pandemie Sonderregelungen hinsichtlich des Zugangs zum Kurzarbeitergeld. Jetzt hat...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen