Deutschland & die WeltEsken zweifelt an Rückkehr zur Schuldenbremse

Esken zweifelt an Rückkehr zur Schuldenbremse

-


Foto: Schuldenuhr, über dts

Berlin (dts) – SPD-Chefin Saskia Esken zweifelt an der Rückkehr zur Schuldenbremse im kommenden Jahr. Die Frage der Finanzierung zusätzlicher Entlastungen sei „berechtigt und sehr ernst“, sagte sie dem „Tagesspiegel“.

Man werde über die Schuldenbremse oder andere Wege der Finanzierung in der Koalition sprechen müssen. „Auch die Europäische Union hat ganz klar gesagt, dass es grundfalsch wäre, jetzt als öffentliche Haushalte auf Investitionen zu verzichten zugunsten der Schuldenregeln“, fügte sie hinzu. „Ich teile diese Auffassung.“ Der Klimawandel, die Demografie und der soziale Zusammenhalt seien Aufgaben, die „keine Pause“ machten.

„Deshalb müssen wir Wege suchen, um weiterhin investieren und unsere sozialpolitischen Vorhaben finanzieren zu können“, so Esken. Innerhalb der Ampelkoalition pocht bisher die FDP auf eine Rückkehr zur Schuldenbremse im kommenden Jahr.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen