Osnabrück 🎧Erste Frau an Spitze des deutsch-niederländischen Polizeiteams

Erste Frau an Spitze des deutsch-niederländischen Polizeiteams

-

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) bekommt eine neue Chefin: Seit dem 1. Juli 2020 ist Isabelle Hömme neue Teamleiterin, und damit die erste Frau an der Spitze des 20-köpfigen internationalen Polizeiteams.

Der Teamleiterwechsel erfolgt turnusmäßig und ist für die Dauer von einem Jahr. Die 33-Jährige Polizeioberkommissarin Isabelle Hömme aus der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim hatte nach Ihrem Studium mehrere Dienststellen in Osnabrück, Emden, Lingen und Spelle durchlaufen, bis sie 2014 zum GPT nach Bad Bentheim wechselte. Seit 2019 agierte sie bereits an der Seite vom damaligen Teamchef Bert Bruins von der Koninklijke Marechaussee, der nun eine neue Aufgabe in Enschede (Niederlande) übernahm, als Stellvertreterin.

Länderübergreifende Zusammenarbeit ausbauen

Hömme: „Das Grenzüberschreitende Polizeiteam besteht in seiner jetzigen Form inzwischen seit mehr als zehn Jahren und hat sich in dieser Zeit enorm entwickelt. Die Stärke des GPT resultiert aus den Erfahrungswerten und Kompetenzen der insgesamt fünf beteiligten deutschen und niederländischen Polizeibehörden, auf die wir als Team zurückgreifen können. Wir müssen auch weiterhin flexibel auf sich verändernde Kriminalitätsphänomene reagieren und gleichzeitig die länder- und behördenübergreifende Zusammenarbeit weiter ausbauen; dieser Grundsatz soll auch meine Arbeit als Teamleiterin prägen.“

GPT als Erfolgsgeschichte

Test49

Knapp 18.500 Mal wurde das GPT insgesamt seit Bestehen tätig. Es gelang, mehr als 8.500 Straftaten beziehungsweise Ordnungswidrigkeiten aufzudecken und zu verfolgen. In rund 800 Fällen konnten das Team per internationaler Fahndung gesuchte Straftäter oder Güter von hohem Wert aufgreifen. Noch dazu unterstützte das Team bei über 7.200 Einsätzen benachbarte Polizeidienststellen. Etwa 370 kg Betäubungsmittel mit einem Marktwert von über acht Millionen Euro konnte das Team im Laufe der Jahre sicherstellen.

Gemeinsame Streifen seit 2008

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijken Marechaussee (NL), der Politie-Eenheid Oost-Nederland (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover, der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen) und der Kreispolizeibehörde Borken (Nordrhein-Westfalen). Das Team führt in seiner jetzigen Form seit 2008 im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Eigentums-Kriminalität durch und hat sich als ein Garant für die Sicherheit der Menschen in der Grenzregion und darüber hinaus etabliert.

Symbolische Staffelübergabe: Bert Bruins von der Koninklijke Marechaussee übergibt die Leitung des Grenzüberschreitenden Polizeiteams an Isabelle Hömme von der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. / Foto: Polizei Osnabrück

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Tickets storniert: So geht es mit den VfL-Spielen weiter

Nachdem der Ticketverkauf für das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den TSV Havelse (05.12.2021) in der letzten Woche gestoppt...

Impftermine für die Sedanstraße jetzt online buchbar

Im Impfzentrum an der Sedanstraße 109 finden seit Montag Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus statt. Wurden Termine...




DAX lässt am Mittag deutlich nach – Anleger nervös

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen...

Bericht: Flächendeckende Schließung von Bars und Club im Gespräch

Foto: Warteschlange im Sommer 2021 vor einem Berliner Club, über dts Berlin (dts) - Bund und Länder wollen auf...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen