Aktuell Erhöhte Auslastung und zwei Nominierungen: Theater Osnabrück weiter auf...

Erhöhte Auslastung und zwei Nominierungen: Theater Osnabrück weiter auf Erfolgskurs

-

Das Theater Osnabrück startet mit Rückenwind in die Spielzeit 2017/2018: Die Auslastung steigerte sich von durchschnittlich 81 auf 84 Prozent.

Nicht nur beim Publikum, auch auf Seiten der Fachmedien stieß das Theater Osnabrück auf positive Resonanz: Die Zeitschrift TANZ nominierte Mauro de Candia als Tanzkünstler mit besten Aussichten und in der Autorenumfrage der Zeitschrift DIE DEUTSCHE BÜHNE erfuhr das Theater Osnabrück eine besondere Würdigung: Zweimal nannten Kritiker das Theater Osnabrück als bestes Theater abseits der Zentren.

Zwei Auszeichnungen für das Theater Osnabrück

Im kürzlich erschienenen Jahresheft des Magazins TANZ − ZEITSCHRIFT FÜR BALLETT, TANZ UND PERFORMANCE wurde die Dance Company des Theaters Osnabrück mehrfach erwähnt. Als Highlight der vergangenen Tanzsaison hob das Magazin den Osnabrücker Tanzabend DANSE MACABRE mit den beiden Totentänzen von Mary Wigman in der Rekonstruktion von Henrietta Horn und ihrem Team hervor.

Mauro de Candia, seit der Spielzeit 2012/13 Leiter der Dance Company am Theater Osnabrück, wurde von der Zeitschrift TANZ als Tanzkünstler mit den besten Aussichten nominiert. Katja Schneider begründet die Entscheidung des Fachmagazins mit folgenden Worten: „Mauro de Candia bewegt etwas. […] Was ihn zum Hoffnungsträger macht, ist die konsequente Ausformulierung seines eigenen, ganz individuellen Stils, abseits von Moden, Strömungen, Vermarktungsstrategien.“

In der Saisonbilanz DER DEUTSCHEN BÜHNE fiel das Theater Osnabrück in doppelter Hinsicht durch seine künstlerische Qualität auf: Zwei Fachjournalisten beurteilen das Theater Osnabrück als bestes Theater abseits der Zentren.

Steigerung der Auslastungszahlen

„Die positive Entwicklung bei den Auslastungszahlen zeigt, dass das Theater Osnabrück nicht nur beim Fachpublikum, sondern auch bei den Bürgern der Stadt großen Anklang findet“, sagt Ralf Waldschmidt, Intendant des Theaters Osnabrück. Die durchschnittliche Auslastung aller Spielstätten stieg von 81 Prozent auf 84 Prozent. Im emma-Theater, der kleinen Bühne, belief sich die Auslastung in der letzten Spielzeit sogar auf 95 Prozent (Spielzeit 2015/2016: 91 Prozent). In der Sparte Schauspiel steigerte sich die Auslastung von 73 Prozent (Spielzeit 2015/2016) auf 78 Prozent (Spielzeit 2016/2017). Für den neuen Leitenden Schauspielregisseur Dominique Schnizer und sein Team ein erfreuliches Ergebnis.

Intendant Ralf Waldschmidt erklärt: „Das Theater Osnabrück ist auf Erfolgskurs! Das Engagement des künstlerischen Leitungsteams mit Schauspielchef Dominique Schnizer, Chefchoreograph Mauro de Candia und Generalmusikdirektor Andreas Hotz leistet großartige Arbeit, die sich im erneut gesteigerten Zuspruch des Publikums und der überregionalen Wahrnehmung wiederfindet. Ich danke allen Künstlerinnen und Künstlern für ihre tolle Leistung und freue mich auf die neue Spielzeit.“



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Deutschland will neue Sanktionen gegen Weißrussland

Foto: Weißrussland, über dts Berlin (dts) - Das Auswärtige Amt bringt neue Sanktionen gegen Weißrussland ins Spiel. Zusätzliche Sanktionen...

Außenminister fordert neuen Flüchtlings-Deal mit der Türkei

Foto: Türkische Flagge, über dts Berlin (dts) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) fordert einen neuen Flüchtlingsdeal mit der Türkei....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen