Deutschland & die WeltErgo-Vorstand Christ begründet Wechsel in die Politik

Ergo-Vorstand Christ begründet Wechsel in die Politik

-


Foto: Ergo Versicherung, über dts

Berlin (dts) – Ergo-Vertriebsvorstand Harald Christ hat seinen Schritt begründet, den Versicherungskonzern zum Jahresende verlassen zu wollen. „Jetzt will ich mich politisch stärker zu Wort melden“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Mittwoch). Er sei seit fast 30 Jahren Mitglied der SPD und äußere sich auch als Präsidiumsmitglied des SPD-Wirtschaftsforums.

„Aber als Vorstand einer großen Gesellschaft konnte ich nicht wirklich Offensiv-Fußball spielen“, sagte Christ. Angesichts des AfD-Wahlergebnisses habe es bei ihm einen Stimmungswechsel gegeben. „Nur an der Seitenlinie stehen und meckern, das geht nicht“, sagte Christ. Nach Angaben des Unternehmens vom Dienstag scheidet Christ „auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen“ zum 31. Dezember 2017 aus. Er wird durch Olaf Bläser ersetzt, bislang bereits Vorstand im Ergo Vertrieb. Christ sagte, er erwarte nicht gleich eine Top-Position in der Partei. „Aber natürlich werde ich mich so einbringen, dass ich in Zukunft für politisch verantwortungsvolle Aufgaben zur Verfügung stehe“, sagte Christ dem „Handelsblatt“. Die Sozialdemokratie müsse ein Angebot machen an die sogenannte Mittelschicht und an den Mittelstand, forderte Christ. Ohne die Mitte gewinne die SPD keine Wahl. „Dass ich einen Beitrag in die Mitte hinein leisten kann, ist unbestritten“, sagte Christ. „Ich will helfen, die SPD als starke Volkspartei in die Position zu bringen, dass sie den Kanzler stellen kann.“ Ob die SPD-Parteiführung seine Einmischung überhaupt wolle, sei ihm „relativ egal“.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Unbekannter tritt 17-Jährigen auf der Iburger Straße von seinem Fahrrad

Am Mittwochmittag (8. Februar) kam es an der Iburger Straße zu einem Fahrradunfall mit Körperverletzung. Die Polizei sucht nun...

PopUp-Radweg auf der Mindener Straße bald fertig

Zwischen dem Heiligenweg im Schinkel und der Anschlussstelle Lüstringen soll das Fahrradfahren sicherer werden. Ein "PopUp-Radweg" entsteht, Fahrspuren und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen