Deutschland & die WeltErdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschter Person

Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschter Person

-

Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts

Ankara (dts) – Die Türkei erklärt die Botschafter Deutschlands, der USA und mehrerer anderer Staaten zu unerwünschten Personen. Er habe das Außenministerium dazu angewiesen, die Diplomaten „schnellstmöglich“ zu „persona non grata“ zu erklären, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag.

Hintergrund ist der Streit um den inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala. Die Botschafter hatten Anfang der Woche gemeinsam die Freilassung Kavalas gefordert, woraufhin die Türkei die Botschafter einbestellt und mit deren Ausweisung gedroht hatte. Eine solche naht nun mit der Erklärung zu unerwünschten Personen. Der Kulturförderer Osman Kavala sitzt seit vier Jahren in der Türkei im Gefängnis, ohne verurteilt worden zu sein.

Seine nächste Gerichtsverhandlung wegen Spionagevorwürfen ist für den 26. November angesetzt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

Osnabrück: Fußgänger wurde von Pkw angefahren

Grüne Ampel (Symbolbild) Am Dienstagvormittag (30. November 2021) wurde ein Fußgänger von einem PKW angefahren. An einer ampelgeregelten Kreuzung hatte ein nach rechts...

Erneut getöteter Fahrradfahrer in Osnabrück: „Das Sterben auf unseren Straßen muss aufhören“

Unfälle zwischen Lkw und Radfahrern verursachen regelmäßig schwerste, auch tödliche Verletzungen. Am gestrigen Abend (29. November) ist ein Radfahrer...




Infektionsschutzgesetz wird nachgebessert

Foto: Abstandshinweis vor einem Laden, über dts Berlin (dts) - SPD, Grüne und FDP wollen das Infektionsschutzgesetz nachbessern. Das...

Große Mehrheit der Grünen-Bundestagsfraktion für Impfpflicht

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die Grünen-Bundestagsfraktion ist mit großer Mehrheit für eine allgemeine Impfpflicht. Am Dienstag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen