Start Nachrichten Entwicklungsminister will mehr europäisches Engagement in Afrika

Entwicklungsminister will mehr europäisches Engagement in Afrika

-




Foto: Gerd Müller, über dts

Berlin (dts) – Anlässlich der Afrika-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) für stärkere Investitionen in Afrika ausgesprochen. Sie seien die effektivste Maßnahme gegen Bürgerkrieg, Islamismus, Flucht und kriminelle Schlepper, sagte er am Donnerstag dem Fernsehsender Phoenix. „Nicht deutsche Steuergelder werden hier Arbeitsplätze schaffen, sondern Handel und Investitionen. Es ist paradox, wenn wir Marktgrenzen aufbauen.“


Vielmehr müssen die europäischen Länder den Afrikanern ihre Märkte öffnen. „Deutschland allein kann das nicht schaffen.“ Müller mahnte im Hinblick auf die Abhängigkeit der westlichen Industrieländer von afrikanischen Rohstoffen ein Ende der verantwortungslosen Ausbeutung und ein christliches Umdenken an: „Unser Wohlstand baut auf den Ressourcen Afrikas auf, es darf keinen Neokolonialismus geben. Handel und Ressourcenpartnerschaft muss fair gestaltet werden.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



 

Lesenswert

Umfrage: Mehrheit zweifelt nicht an NATO

Foto: Bundeswehr-Panzer "Marder", über dts Berlin (dts) - 70 Jahre nach Gründung der NATO haben die Deutschen mehrheitlich keinen Zweifel an der Existenzberechtigung des...

Umfrage: Scholz bei Politikerzufriedenheit gleichauf mit Merkel

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Berlin (dts) - Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap überzeugt derzeit kein Bundespolitiker...

Infratest: Grüne zweitstärkste Kraft knapp hinter der Union

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 25 Prozent der Deutschen der CDU/CSU ihre Stimme geben (-1 Prozentpunkt...

Contact to Listing Owner

Captcha Code