Deutschland & die Welt Entwicklungsminister warnt vor möglicher nächster Pandemie

Entwicklungsminister warnt vor möglicher nächster Pandemie

-





Foto: Mann mit Mund-Nasen-Schutz, über dts

Berlin (dts) – Gerd Müller (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, glaubt nicht, dass es nach Corona ein Zurück zur Normalität der Globalisierung, wie wir sie bisher verstanden haben, geben wird. Wissenschaftler hätten bereits jetzt mindestens “40 weitere Viren von dieser Gefährlichkeit” identifiziert, sagte Müller dem Wochenmagazin “Die Zeit”. Und weiter: “Also nach Corona ist vor der nächsten möglichen Pandemie und deshalb müssen wir jetzt reagieren”, so der Bundesentwicklungsminister.

Man könne und dürfe nicht nur auf Deutschland und Europa blicken, sondern müsse die Entwicklungs- und Schwellenländer stärker miteinbeziehen. “Die Pandemie ist wie ein Bumerang, wir haben es als Kinder gespielt, der kommt zurück.” Man meine, man besiege die Pandemie in Deutschland und in Europa und dann gehe es weiter, aber man müsste die Krise auch dort bekämpfen. “Wir haben die Technologie, wir haben das Wissen – daraus können Win-Win-Situationen entstehen.” Daher brauche es “einen Marshall-Plan mit Afrika”, so der Bundesentwicklungsminister. Er habe bereits beim G20-Treffen 2017 ein EU-Afrika-Partnerschaftsabkommen in den Fragen der Sicherheitspolitik, Migration, Wirtschaft und Technologie, der Frage der Währung und des Klimaschutzes vorgeschlagen. “Das sollte gebündelt werden bei einem Afrika-Kommissar. Wir haben einfach nicht die Durchschlagskraft, wenn dafür zwölf verschiedene Brüsseler Kommissare und Vize-Kommissare zuständig sind.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

Merkel und Conte pochen auf schnelle Einigung beim EU-Gipfel

Foto: Giuseppe Conte und Angela Merkel, über dts Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Italiens Ministerpräsident Giuseppe...

DAX schließt im Plus – Euro stärker

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Zum Wochenstart hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code