Deutschland & die Welt Entwicklungshilfeminister fordert mehr Geld

Entwicklungshilfeminister fordert mehr Geld

-




Foto: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), über dts

Berlin (dts) – Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) fordert für sein Ressort mehr Geld. Andernfalls werde der Anteil der Entwicklungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt (ODA-Quote) sinken, sagte Müller der “Bild” (Dienstag). “Der aktuelle Haushaltsansatz für Entwicklungspolitik reicht nicht aus, die ODA-Quote auf dem bisherigen Niveau zu halten. Um dem Koalitionsvertrag gerecht zu werden, sind weitere Steigerungen für Entwicklungszusammenarbeit nötig.”

Ein Nebeneffekt wäre: Wenn Müllers Wunsch erhört wird, steigt auch der Verteidigungsetat. Denn laut Koalitionsvertrag sollen beide Etats parallel steigen: Jeder Euro, um den der Entwicklungsetat steigt, muss auch bei der Verteidigung draufgelegt werden. Um die ODA-Quote zu halten, benötigt Müller rund 10 Milliarden Euro in dieser Legislaturperiode zusätzlich.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Vereinsangebot gegen Wehen: Riesige Nachfrage beim VfL Osnabrück!

Bisher haben bereits 22 Vereine aus der Region vom Vereinsangebot gegen den SV Wehen Wiesbaden Gebrauch gemacht! Gebucht wurden...

Filmpassage Osnabrück zeigt bald auch Filme auf Polnisch

Die Filmpassage zeigt schon seit längerem fremdsprachiges Kino. Ab März kommen auch Filme unserer polnischen Nachbarn nach Osnabrück. Neben regelmäßigen...

Wadephul: Neuer CDU-Chef muss integrieren können

Foto: Johann Wadephul, über dts Berlin (dts) - Unionsfraktionsvize Johann Wadephul will einen neuen CDU-Chef, der vereinend in die...

Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende

Foto: Industrieanlagen, über dts Wiesbaden (dts) - Die deutsche Wirtschaft hat im vierten Quartal 2019 stagniert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP)...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code