Deutschland & die WeltEnergieexpertin schlägt Abwrackprämie für Gasheizungen vor

Energieexpertin schlägt Abwrackprämie für Gasheizungen vor

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Foto: Gas-Heizung aus den 90ern, über dts

Berlin (dts) – Nach dem Ausrufen der Alarmstufe hat die Energieexpertin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) dazu aufgerufen, kurzfristig schnell Gas einzusparen. „Ab sofort sollten keine neuen Gasheizungen mehr eingebaut werden.“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben).

Automatisch gespeicherter Entwurf

„Eine Abwrackprämie für alte Gasheizungen wäre ebenso sinnvoll wie ein Wärmepumpen-Sofortprogramm.“ Der Ausbau erneuerbarer Energien und das Energiesparen seien die wichtigsten Hebel, um die „Gaslücke zu stopfen“, so die Wirtschaftsforscherin. Kemfert sprach sich dafür aus, der Industrie und den Haushalten Prämien fürs Gassparen zu zahlen. Die Förderung der Gas-Kraftwärmekopplung bezeichnete sie dagegen als „absurd“.

Vor möglichen Rationierungen bei Ausrufung der dritten Stufe des Notfalls Plans warnte sie. Dies dürfe nur das „allerletzte Mittel“ sein: „Niemand sollte frieren müssen. Und Betriebe brauchen Unterstützung beim Sparen und beim Umstieg auf Erneuerbare.“

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen