Deutschland & die Welt Emnid-Umfrage: Mehrheit für Schulz als SPD-Kanzlerkandidat

Emnid-Umfrage: Mehrheit für Schulz als SPD-Kanzlerkandidat

-




Foto: Martin Schulz, über dts

Berlin (dts) – Bei der Frage wen die SPD als ihren Kanzlerkandidaten nominieren sollte, haben sich die Deutschen in einer N24-Emnid-Umfrage mehrheitlich für Martin Schulz ausgesprochen. 36 Prozent der Befragten wünschen sich den amtierenden Präsidenten des Europäischen Parlaments als SPD-Kanzlerkandidaten, 25 Prozent sind für Sigmar Gabriel. Olaf Scholz landet mit nur 14 Prozent auf dem letzten Platz.

Neben der Personalfrage muss die SPD auch ein programmatisches Problem lösen: 43 Prozent der Deutschen finden, dass die SPD sozialdemokratische Grundwerte, wie “soziale Gerechtigkeit”, “Frieden” oder “gleiche Bildungschancen für alle”, heute schlechter vertritt als früher. 28 Prozent glauben, die SPD vertrete ihre Grundwerte noch genauso gut wie früher, zehn Prozent meinen, die Partei täte das heute besser als früher.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kallas Kolumne: Wer schützt mich vor mir selbst?

Denkt an den Selbstschutz! Was mir bei all den Ratschlägen und Hinweisen auf Vorsichtsmaßnahmen immer wieder auffällt: Niemand berichtet über...

Corona und das Frühlingswetter: Polizei im Einsatz am Rubbenbruchsee

Damit die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie eingehalten werden, ist die Polizei in Stadt und Landkreis unterwegs.   Foto:...

Über 100.000 Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Halle (Saale) (dts) - Die Zahl der in Deutschland bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus hat am Sonntagabend die Marke...

NRW erwägt Abitur ohne Abschlussprüfungen

Foto: Landtag von Nordrhein-Westfalen, über dts Düsseldorf (dts) - NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will die Abiturnoten notfalls ohne Abschlussprüfung...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code