Deutschland & die Welt Emnid: SPD steigt nach GroKo-Entscheidung in der Wählergunst

Emnid: SPD steigt nach GroKo-Entscheidung in der Wählergunst

-


Foto: Andrea Nahles, über dts

Berlin (dts) – Die SPD steigt nach der Entscheidung für eine Große Koalition in der neuesten Emnid-Umfrage deutlich in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, verbessert sich die Partei gegenüber der Vorwoche um satte drei Prozentpunkte und steigt auf 19 Prozent. Ein solcher Sprung ist äußerst selten.

CDU/CSU liegen dagegen unverändert bei 33 Prozent. Deutliche Einbußen muss die AfD hinnehmen, sie fällt bei Emnid um zwei Prozentpunkte auf 13 Prozent. Die Grünen erreichen erneut 12 Prozent. Linke (10 Prozent) und FDP (8 Prozent) verlieren jeweils einen Zähler. Auf die sonstigen Parteien entfallen 5 Prozent (Plus 1). Weiteres Ergebnis der Umfrage: Eine Mehrheit der Deutschen von 51 Prozent hält das Ausscheiden Sigmar Gabriels aus dem Kabinett für falsch. Nur 25 Prozent finden es laut BamS-Umfrage richtig, dass der frühere Außenminister dem neuen Kabinett nicht angehören wird. 24 Prozent waren unsicher oder haben keine Angabe gemacht. An die neue Bundesregierung haben die Deutschen mehrheitlich positive Erwartungen. 56 Prozent der Befragten sagten, dass sie mit einer guten oder eher guten Arbeit rechnen. Eine schlechte oder eher schlechten Arbeit erwarten 39 Prozent. Fünf Prozent waren unsicher oder haben keine Angabe gemacht. Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 1. und 7. März genau 1.869 Personen befragt. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“ Für die Umfrage hat Emnid am 8. März genau 508 Personen befragt. Fragen: „Der bisherige SPD-Außenminister Sigmar Gabriel wird der neuen Bundesregierung nicht mehr angehören. Finden Sie diese Entscheidung der SPD-Führung richtig?“ / „Am Mittwoch wird die neue Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD vereidigt. Wie denken Sie, wird die Regierung ihre Arbeit machen?“

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

SpardaSpendenWahl 2021 mit Teilnehmerrekord — 16 Schulen aus der Region Osnabrück beteiligen sich

In Sachen Digitalisierung sind die Schulen gerade in der aktuellen Covid-19-Situation besonders gefordert. Die SpardaSpendenWahl 2021 verzeichnet einen Teilnehmerrekord....

Ereignisse im Nahen Osten: Polizei intensiviert Aufklärungsarbeit und zeigt Präsenz an jüdischen Einrichtungen

In Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen im Nahen Osten investiert die Polizeidirektion Osnabrück in Aufklärungsarbeit und zeigt Präsenz an...




DAX startet freundlich – Delivery Hero verliert weiter

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der DAX ist am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet....

Weniger Fleisch verzehrt – Ersatzprodukte boomen

Foto: Fleisch und Wurst im Supermarkt, über dts Wiesbaden (dts) - Immer mehr Verbraucher in Deutschland greifen zu Tofu-...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen