Der Polizei Osnabrück wurden mehrere Wohnungseinbrüche in unterschiedlichen Stadtteilen gemeldet. Die Tatzeiten wurden von den Geschädigten unterschiedlich eingegrenzt, liegen aber alle am Samstag.

In der Sandstraße (Wüste) kam es am Samstag zwischen 08.45 Uhr und 20.30 Uhr zu einem Einbruchsversuch, denn die Täter schafften es nicht, über die Terrassentür in eine Erdgeschoßwohnung zu gelangen.

Dagegen waren sie im Knappsbrink (Kalkhügel) und im Prenzlerweg (erneut Wüste) erfolgreicher. Im Prenzlerweg waren Einbrecher zwischen 18.15 Uhr und 20 Uhr aktiv. Sie hebelten eine Terrassentür auf, gelangten in das Haus und hielten sich im gesamten Gebäude auf. Gestohlen wurde Bargeld. Im Knappsbrink verlief der Einbruch ähnlich (Tatzeit 19.15 Uhr bis 2 Uhr), auch hier wurde die Terrassentür aufgehebelt und aus dem Haus Bargeld gestohlen.

Vom Westen bis in den Osten der Stadt

Weitere Tatorte liegen im Kleinen Ring (Hellern, Tatzeit 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr) und im Fliederkamp (ebenfalls Hellern, Tatzeit 16.30 Uhr bis 20.29 Uhr). Hier, nur wenige Häuser vom ersten Tatort entfernt, verschafften sich die Täter Zugang durch das Aufhebeln von Fenstern. In einem Fall erbeuteten sie eine geringe Menge Bargeld in dem anderen Fall steht die Beute noch nicht fest.

Bei einem Einbruch im Freiheitsweg (Widukindland, Tatzeit Samstag, 19 Uhr-19.17 Uhr) konnte ein Zeuge Taschenlampenlicht im Nachbarhaus feststellen. Er klingelte an der Haustür und verscheuchte offenbar den/die Einbrecher, denn das Haus war leer, ein Fenster aufgehebelt und im Garten wurde zurückgelassenes Diebesgut aufgefunden.

In allen Fällen bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den Wohngebieten. Anrufe werden unter 0541 327 2115 oder 0541 327 3203 entgegen genommen.

[mappress mapid=“668″]