Deutschland & die Welt Ehemaliger VfL-Osnabrück-Spieler Sebastian Tyrala offiziell berufsunfähig

Ehemaliger VfL-Osnabrück-Spieler Sebastian Tyrala offiziell berufsunfähig

-




Nicht einmal zehn Jahre ist es her, dass Sebastian Tyrala im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern sein erstes Tor für den VfL Osnabrück erzielte. Kürzlich hat er seine Profi-Fußball-Karriere offiziell beendet, um nach drei deutschen Profi-Ligen zu seinem Jugendverein Bad Sassendorf zurückzukehren. Gezwungenermaßen, denn aus der Perspektive des Profifußballs gilt der ehemalige Spieler mittlerweile als berufsunfähig.

Zugegebenermaßen verhält es sich mit der Berufsunfähigkeit im Profifußball etwas anders als in anderen Branchen. Während der deutsche Durchschnittsarbeitnehmer bei anhaltender Arbeitsunfähigkeit um seine Zukunft fürchten muss, sofern er keine existenzsichernden Maßnahmen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung ergriffen hat, wird Tyrala in seinen Profi-Jahren genügend Geld beiseitegelegt haben. Trotzdem dürfte ihm der Schritt zurück zu den Wurzeln schwergefallen sein. Wegen einer Knieverletzung und damit verbundenen Zwangspausen in nahezu all seinen Stationen ist der 31-Jährige heutzutage offiziell berufsunfähig und kehrt “wieder nach Hause” zurück. Ein eigenwilliges Timing, denn die Nachricht von seinem Karriereende erreichte die Öffentlichkeit beinahe zeitgleich mit der Aufstiegsfeier, den sein ehemaliger Verein Osnabrück im vergangenen Monat auf dem Rathausplatz feierte.

Obwohl er mit den oberen Ligen abgeschlossen hat, zieht sich Tyrala noch nicht ganz aus dem Berufssport zurück. Trotz Knieverletzung will er weiterhin spielen. Nicht nur für die Soester Kreisliga A hat er sich angekündigt, sondern auch für die Seniorenliga des BVS. Zwar betont er, vorsichtig mit seinem Knie umgehen zu müssen, weil es eine “ernste Angelegenheit” sei. Trotzdem sei er aus ganzem Herzen Fußballer und könne “nicht einfach ganz aufhören.” Deshalb wendet er sich bald auch dem Trainerberuf zu und darf Tobias Boschert beim Training des BV Sassendorf unterstützen. Obwohl er den Trainerschein schon länger hat, fehlt ihm bislang die Erfahrung. Jetzt ergreift er die Chance, vom erfahrenen Boschert zu lernen – zumindest eine positive Entwicklung, die der Schicksalsschlag Berufsunfähigkeit zur Folge hatte. Zudem freut sich der ehemalige Profi auf den Perspektivwechsel. Seit jeher hat ihm die Kreisliga mehr bedeutet als das Profigeschäft, so sagt er. Dort spiele man nämlich noch wahren Fußball, während sich die obere Liga wie ein Geschäft anfühle.

Nicht umsonst hat es Tyrala zum Profi geschafft. Bis heute zeichnet ihn ein ungebrochener Ehrgeiz aus. Wie er selbst betont, hat er für die Senioren-Liga des BSV zum Beispiel große Ziele: die Tabellenspitze. Kein Wunder, denn das Engagement für den BSV bezeichnet er als eine Herzensangelegenheit – und wo das Herz mitspielt, lassen sich oft auch die ehrgeizigsten Ziele erreichen.


Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Osnabrück wieder leicht rückläufig

Es ist ein stetes Auf und Ab im einstelligen Bereich, doch eine "Null" wird weder in Stadt noch Landkreis...

504 Coronatests in Alten- und Pflegeheimen der Region Osnabrück: Nur zwei positive Ergebnisse

Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück hat in der sechsten Woche in Folge Reihentestungen in Alten- und Pflegeeinrichtungen...

IG-BCE-Chef fordert gezielte Hilfen für Autozulieferer

Foto: Parkende Autos in einer Straße, über dts Berlin (dts) - Der Vorsitzende der IG Bergbau Chemie Energie (IG...

Niedersachsens Finanzminister will Unternehmen steuerlich entlasten

Foto: Büro-Hochhaus, über dts Hannover (dts) - Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) will die Steuern für Unternehmen senken. "Wir...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code