Deutschland & die WeltEhemaliger US-Botschafter: Trump will Stärke zeigen

Ehemaliger US-Botschafter: Trump will Stärke zeigen

-


Foto: Donald Trump, über dts

Berlin (dts) – Der ehemalige US-Botschafter in Berlin, John Kornblum, hat den G7-Eklat als Versuch Donald Trumps bewertet, Stärke zu zeigen. Die internationale Lage sowie die Ermittlungen im Zuge der Russland-Affäre würden ihn dazu veranlassen, sagte Kornblum am Montag dem Deutschlandfunk. Die gemeinsame Wertebasis zwischen den Vereinigten Staaten und Europa sei allerdings weiterhin wichtig, so der Diplomat, der die USA auch bei der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) vertreten hatte.

„Donald Trump ist nicht Amerika“, so Kornblum. Trotz des Eklats sei es weiterhin wichtig, dass Regierungschefs zusammenkämen und miteinander redeten. Donald Trump hatte auf dem G7-Gipfel in Kanada zunächst seine Zustimmung zur Abschlusserklärung signalisiert, diese dann aber zurückgezogen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Globaler Klimastreik: Rund 2.000 Klimademonstranten ziehen durch die Osnabrücker Innenstadt

Der globale Klimastreik macht sich auch auf den Straßen in der Osnabrücker Innenstadt bemerkbar: Nach einem mehrstündigen Streik auf...

Verkehrswende und Verwaltungsreform – OB-Kandidatin Katharina Pötter diskutiert mit der IHK

Katharina Pötter (rechts) spricht mit Moderator Moritz Zachow. / Foto: Brockfeld Wie gelingt ein lebendiges Osnabrück mit einer starken Wirtschaft?...




2. Bundesliga: Düsseldorf bezwingt Ingolstadt in Unterzahl

Foto: André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf), über dts Ingolstadt (dts) - Am achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC...

Formel 1: Norris holt Pole in Sotschi

Foto: Fahrbahnmarkierung auf einer Formel-1-Rennstrecke, über dts Sotschi (dts) - Lando Norris startet beim "Großen Preis von Russland" aus...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen